Alles rund um das neue SC II-Team

Mkers: Italien im Herzen, die Welt im Blick

von Lars Becker am 16.03.2019 um 11:45

Unvorhergesehen machte sich kürzlich ein neu formiertes Team über Nacht einen Namen in StarCraft II. Mkers, ansässig in Italien, verpflichtete fünf gestandene SC II-Profis auf einen Schlag - Darunter auch den erfolgreichsten Deutschen der vergangenen Jahre: Tobias 'ShoWTimE' Sieber.

Starkes Team: Die neuen StarCraft II-Spieler und ihr Management.
Starkes Team: Die neuen StarCraft II-Spieler und ihr Management.
© MkersZoomansicht

"Wir haben lange gewartet, bis wir in einen klassischen eSport-Titel investierten", hieß es in einer Pressemitteilung vor einigen Wochen. Schaut man auf das bisherige Konzept von Mkers, zeigt sich in der Tat, dass die Organisation andere, neue Wege gehen möchte. Neben FIFA unterhielt die Organisation bisher Teams primär in kleineren eSport-Titeln wie MotoGP, Clash Royale und Street Fighter. Zwischenzeitlich beschäftigten die Italiener auch Spieler in Counter Strike: Global Offensive und Overwatch. Jetzt erweitert der Echtzeitstrategie-Klassiker den eSport-Horizont von Mkers.

Dafür fusionierte das Team mit IronChain, einer bereits bestehenden StarCraft II-Mannschaft. Warum gerade die Wahl auf StarCraft II und nicht auf einen größeren Titel fiel, erklärt der Head of Communications Thomas De Gasperi gegenüber kicker eSport so: "Es handelt sich um ein sehr komplettes Spiel und StarCraft II bietet eine strukturierte Wettkampflandschaft." Er ergänzt stolz: "In diesem Bereich haben wir ein Team von Champions aufgebaut."

Spieler mit Rang und Namen

Im StarCraft II-Kader befinden sich größtenteils Spieler, die jedem SC II-Fan ein Begriff sind. Am prominentesten sind dabei Artur 'Nerchio' Bloch, Théo 'PtitDrogo' Freydière und Tobias 'ShoWTimE' Sieber, die alle mindestens einen großen Titel in ihrer Karriere gewonnen haben. Das Team komplettieren Kristijonas 'Krr' Barisas aus Litauen, bekannt durch eine Vielzahl von Auftritten in Online-Turnieren, und Piotr 'souL' Walukiewicz aus Polen, der immer wieder sein Potenzial aufblitzen lässt, aber noch auf seinen Durchbruch im internationalen Geschäft wartet.

Sieber hat nach seinem Weggang von ArmaTeam also rasch einen neuen Arbeitgeber gefunden. Seine neue Organisation ist froh, dass ihnen dieser Coup gelungen ist. "Tobias ist ein guter Typ, ein sehr ernsthafter Athlet mit enormem Talent", schwärmt De Gasperi. "Wir sind sicher, dass er mit der richtigen Motivation und angemessener Unterstützung seine gute Entwicklung in Europa weiterführen kann." Der Protoss-Spieler ist nun das Gesicht des Teams und soll dabei mitwirken, Mkers zu einem größeren Namen im eSport zu machen. "Wir wollen einen Internationalisierungsprozess anstoßen und durch Spieler aus der ganzen Welt auch über Italien hinaus bekannt werden", sagt De Gasperi und verrät uns: "Wir werden bald zwei neue Sponsoren verkünden, die unsere Marke unterstützen und unsere Spieler fördern."

Video zum Thema
Deutschlands Jungtalent im Profil- 12.05., 09:27 Uhr
Vierfacher Meister im Porträt: Gabriel 'HeRoMaRinE' Segat
Gabriel 'HeRoMaRinE' Segat war gerade mal 14 Jahre jung, als er anfing die professionelle StarCraft-Szene aufzumischen. Im Jahr 2011 entdeckte mousesports sein Talent und nahm den Terraner-Spieler ins Team auf. Anfangs hatte er mit einigen Problemen zu kämpfen, vier Jahre später ist er unangefochten die deutsche Nummer eins in SC II. Wir porträtieren den vierfachen ESLM-Champion für Euch.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de