Gute Ausganglage vor Entscheidungsspielen

LEC: So schafft es Schalke in die Playoffs

von Christian Mittweg am 14.03.2019 um 11:41

Am 15. und 16. März kämpft Schalkes League of Legends-Team in der LEC um die Playoff-Teilnahme. Nach einer sechs Spiele andauernden Durststrecke könnte es noch mal knapp werden für die Knappen. Die Ausgangslage spricht jedoch für das deutsche Team.

Andrei 'Odoamne' Pacsu
Niederlagenserie gebrochen. Toplaner Andrei 'Odoamne' Pacsu trug die Schalker zum Erfolg gegen Misfits Gaming.
© lolesportsZoomansicht

In der ersten Saisonhälfte schien Schalke in Europa so gut aufgestellt wie noch nie zuvor. Sieben Siege und zwei Niederlagen las sich damals die Bilanz von Königsblau - die deutsche Mannschaft war auf dem besten Weg in die Playoffs. Seitdem zeigte die Formkurve jedoch steil nach unten. Das Team des deutschen Starspielers Elias 'Upset' Lipp verlor sechs Spiele in Serie und fiel immer weiter zurück in der Tabelle.

Am vergangenen Wochenende konnte Schalke erstmals wieder aufatmen. Nach einer überraschenden Niederlage gegen das englische Team Excel Esports, besiegten die Knappen den direkten Konkurrenten Misfits Gaming. Einen Spieltag vor Ende der regulären Saison ist damit immer noch alles drin für die Schalker. Aktuell steht das Team auf Rang sechs der Tabelle und wäre somit für die Playoffs qualifiziert. Ebenjenes Misfits Gaming und SK Gaming haben aber nur einen Sieg weniger und schielen ebenfalls auf den sechsten Platz.

Vorteilhafte Ausgangslage

Gewinnt Schalke am Wochenende beide Spiele, muss sich das deutsche Team keine Sorgen um die Playoffs machen. Und auch bei nur einem Erfolg sieht es noch gut aus für Königsblau, denn dann müssten die Verfolger beide Partien gewinnen, um zumindest einen Tiebreaker zu erzwingen. Das gilt aber nur für SK. Misfits Gaming würden selbst zwei Siege nicht helfen, da Schalke beide Aufeinandertreffen in der regulären Saison gewonnen hat. Verlieren die Knappen allerdings ihre zwei Partien, können sie nur hoffen, dass es der Konkurrenz nicht besser ergeht.

Dankbares Restprogramm

Ein Vorteil der Schalker ist, dass sie ein vergleichsweise einfaches Restprogramm haben. Am Freitag geht es zwar gegen Origen, die in der Tabelle vor den Knappen liegen, am Samstag wartet allerdings auch Tabellenschlusslicht Rogue, die bislang erst zwei ihrer 16 Partien gewinnen konnten. Schalke steht somit gut dar vor dem Entscheidungsspieltag. Jetzt muss es nur noch auf dem Feld klappen.

Tabelle der LEC
So sieht die Tabelle der LEC vor der letzten Spielwoche aus.
© lolesportsZoomansicht
Video zum Thema
Meister tief gefallen – Schalke überzeugt- 20.02., 12:07 Uhr
Zwischenstand in der LEC - Albtraum für Fnatic
Die erste Hälfte des Spring Splits in Riots neuer League of Legends European Championship (LEC) ist gespielt und wir schauen auf den Zwischenstand. Während Schalke überraschend richtig gut spielt, erlebt Meister Fnatic einen Albtraum.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de