Finalsieg gegen Argentinien

FIFA eNations Cup: 'DaXe' schießt Frankreich zum Titel

von Christian Mittweg am 14.04.2019 um 20:25

Frankreich hat sich in die Geschichtsbücher der FIFA geschossen. Das eSport-Team der Equipe Tricolore gewann am Sonntag den ersten FIFA eNations Cup. Im Finale setzte sich das französische Duo gegen Argentinien durch.

Lucas 'DaXe' Cuillerier (l.) war der entscheidende Mann für Frankreich im Finale.
Lucas 'DaXe' Cuillerier (l.) war der entscheidende Mann für Frankreich im Finale.
© FIFAZoomansicht

Das Endspiel ging mit 4:1 Punkten an Frankreich. Lucas 'DaXe' Cuillerier, der das Weltmeister-Trikot der Equipe Tricolore trug, gewann das entscheidende Einzel gegen Argentiniens Yago 'Yagocai' Fawaz mit 2:1 und holte dadurch den Titel für die französische Nationalmannschaft. Er erzielte beide Treffer mit seinen Teamkollegen von Paris Saint-Germain: Kylian Mbappé und Neymar. 'Yagocai' haderte derweil mit dem Offiziellen im Spiel, als der zehn Minuten von Ende nicht auf den Elfmeterpunkt zeigte. Corentin 'Maestro' Thuillier und Nicolas 'nicolas99fc' Villalba hatten sich in einer chancenarmen Partie zuvor 1:1-Unentschieden getrennt.

"Es war ein einzigartiger Moment. Wir haben zuletzt nie das Finale gewonnen, aber heute haben wir es geschafft", äußerte sich 'DaXe' nach dem Sieg. Als Preis erhalten die beiden Spieler 40.000 US-Dollar und jeweils 1.500 Ranglistenpunkte. Darum ging es den beiden aber nicht, wie 'Maestro' verriet: "Uns sind Geld und Punkte egal. Das Wichtigste ist, dass wir für Frankreich gewonnen haben."

Obwohl die Franzosen am Ende den Titel holten, war ihr Turnierlauf keineswegs dominant. In der Gruppenphase holten 'Maestro' und 'DaXe' den zweiten Platz nur dank Schützenhilfe aus Finnland mit einem Punkt Vorsprung vor Saudi-Arabien. England hatte die Gruppe, angeführt von Starspieler Donovan 'Tekkz' Hunt, als Erster abgeschlossen. Im Viertelfinale besiegten die Franzosen Deutschland-Bezwinger Brasilien einzig dank einer starken Leistung von 'Maestro' mit 4:1 nach Punkten. Emotionale Portugiesen ließen den späteren Champion erneut zittern, konnten ihren Finaleinzug aber nicht verhindern.

Deutsches Aus in der Gruppenphase

Das Turnier in London war das erste seiner Art und brachte FIFA-Nationalmannschaften aus 20 Ländern zusammen. Auch Deutschland war dabei, musste aber schon in der Gruppenphase die Segel streichen. Nach Niederlagen gegen Brasilien und Argentinien endete das Turnier auf enttäuschende Art und Weise für die ambitionierte eNationalmannschaft.

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 01.04., 13:21 Uhr
"Wichtiger Schritt": DFB präsentiert erste eFootball-Nationalmannschaft
Der DFB hat auf die rasante Entwicklung des eSport reagiert und seine erste eFootball-Nationalmannschaft vorgestellt. 20 Spieler kämpfen in Zukunft mit dem Adler auf der Brust um internationale FIFA-Titel. Die ersten von ihnen sind Michael Bittner und Mohammed Harkous (beide Werder Bremen). Sie spielen in London um den eNations Cup.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de