eNationalmannschaft scheitert in London

Deutschland fliegt in Gruppenphase des FIFA eNations Cup raus

von Christian Mittweg am 13.04.2019 um 16:46

Deutschland ist in der Gruppenphase des FIFA eNations Cups ausgeschieden. 'MoAuba' und 'MegaBit' präsentierten sich bei dem Turnier in London in schlechter Form und müssen nach zwei enttäuschenden Niederlagen frühzeitig den Heimweg antreten.

Das war nichts: 'MoAuba' und 'MegaBit' scheitern in der Gruppenphase.
Das war nichts: 'MoAuba' und 'MegaBit' scheitern in der Gruppenphase.
© FIFAZoomansicht

Der Tag hatte gut begonnen für die deutsche eNationalmannschaft. Im Auftaktspiel gegen Norwegen holten Mohammed 'MoAuba' Harkous und Michael 'MegaBit' Bittner sieben Punkte und befanden sich damit auf dem besten Weg ins Viertelfinale. Danach nahm das Desaster jedoch seinen Lauf. Gegen die direkte Konkurrenz aus Brasilien und Argentinien nahm das deutsche Duo, das vor dem Turnier Titelambitionen geäußert hatte, gerade einmal drei von möglichen 18 Punkten mit. Das war zu wenig. Obwohl die eNationalmannschaft morgen noch gegen Schweden antritt, steht schon jetzt fest: Über die Gruppenphase hinaus schafft es Deutschland nicht mehr.

Von der deutschen Schwächephase profitierten Argentinien und Brasilien. Die beiden südamerikansichen Topmannschaften zogen vorzeitig ins Viertelfinale des eNations Cups ein.

'MoAuba' im Formtief

Ein großes Problem für die eNationalmannschaft war, dass 'MoAuba' nicht zu seinem Spiel fand. Der Profi von Werder Bremen offenbarte zu vielen Lücken in der Abwehr und konnte seine eigenen Chancen nur selten in Tore umwandeln. Teilweise fehlte auch einfach das Glück, wie im Spiel gegen Argentiniens Nicolas 'nicolas99fc' Villalba, in dem 'MoAuba' 3:4 unterlag, aber mehrfach Aluminium traf. Sein Formtief spiegelten auch die Ergebnisse wider: Harkous gewann von drei Einzeln nicht ein einziges. Mit dem Aus von Deutschland verabschiedet sich der erste Turnierfavorit beim eNations Cup. "Die Enttäuschung ist natürlich riesengroß. Ich bedanke mich für das Vertrauen des DFB und aller anderen Nationalspieler, die uns unterstützt haben", äußerte sich 'MegaBit' kurz nach der enttäuschenden 0:9-Niederlage gegen Brasilien. Für den Rest der Mannschaften geht es am Sonntag um den Titel.

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 01.04., 13:21 Uhr
"Wichtiger Schritt": DFB präsentiert erste eFootball-Nationalmannschaft
Der DFB hat auf die rasante Entwicklung des eSport reagiert und seine erste eFootball-Nationalmannschaft vorgestellt. 20 Spieler kämpfen in Zukunft mit dem Adler auf der Brust um internationale FIFA-Titel. Die ersten von ihnen sind Michael Bittner und Mohammed Harkous (beide Werder Bremen). Sie spielen in London um den eNations Cup.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de