Lauf endet an Team Secret

Dota 2: Team Liquid verpasst Titel beim Disneyland-Major

von Christian Mittweg am 13.05.2019 um 12:45

Trotz eines schlechten Turnierbeginns landete die Mannschaft des deutschen Kapitäns Kuro 'KuroKy' Salehi Takhasomi beim MDL Disneyland Paris Major auf Platz 2. Team Liquid unterlag im Finale des märchenhaft angehauchten Dota 2-Turniers Topfavorit Team Secret.

Ein fast märchenhafter Turnierlauf endet für 'KuroKy' und Co. im Finale.
Ein fast märchenhafter Turnierlauf endet für 'KuroKy' und Co. im Finale.
© Team LiquidZoomansicht

Hart gekämpft, Rückschläge eingesteckt und sich trotzdem mit dem zweiten Platz belohnt. Das war die Geschichte von Team Liquid bei dem Turnier der besonderen Art. Das Event fand im Disneyland Paris statt. Zwischen Mickey Maus und Donald Duck gab es dementsprechend auch Dota 2 und ein fast märchenhaftes Comeback von Liquid zu sehen.

Für den International-Champion aus dem Jahr 2017 startete das Turnier mit einem zweiten Platz in der Gruppe und einer anschließenden 1:2-Niederlage. Team Liquid musste daher früh ins Lower Bracket runter und jede Runde gegen das Aus ankämpfen. Doch die Mannschaft des deutschen Kapitäns ist erfahren und mit solchen Situationen vertraut. Anstatt den Titel abzuschreiben, bewies das Team Nervenstärke. Sowohl gegen Vici Gaming, als auch gegen OG drehte Liquid einen 0:1-Rückstand in einen 2:1-Sieg. "Schritt für Schritt" wolle man sich durch das Turnier kämpfen, hieß es von der Mannschaft. Der Plan ging auf. Nach Vici Gaming und OG, überwand Team Liquid auch PSG.LGD sowie Evil Geniuses und stand damit überraschend im Endspiel von Disneyland.

Secret stoppt Liquid

Dort war aber Schluss mit dem Lauf. Zwar gewann Liquid die erste Partie der Best-of-5-Serie, danach bestätigte Team Secret jedoch die eigene Favoritenrolle und siegte drei Mal in Folge. Den kreativen Drafts von 'Puppey' und einem stark aufspielenden Carry-Duo, bestehend aus 'MidOne' und 'Nisha', hatte Liquid schlussendlich nichts entgegenzusetzen.

Durch den Sieg rückt Team Secret auf Platz eins der Dota 2 Pro Circuit-Rangliste vor und überholt das russische Powerhouse Virtus.pro. Team Liquid darf nach dem zweiten Platz ebenso feiern, auch wenn die eigene Märchengeschichte in Disneyland nicht bestmöglich endete. Die Mannschaft steht dank des Punktgewinns in Paris auf dem siebten Rang und ist schon jetzt sicher bei The International 2019, der Dota 2-Weltmeisterschaft, dabei, bei der wohl auch dieses Jahr ein Rekord-Preisgeld in Höhe von über 20 Millionen US-Dollar ausgeschüttet wird.

Video zum Thema
Es wird wieder für die Weltmeisterschaft gesammelt- 10.05., 14:35 Uhr
Dota 2: Preispool bricht Rekord am ersten Tag
The International 2019 ist die offizielle Dota 2-Weltmeisterschaft, welche gerade durch die Größe des Preispools ordentlich auf sich aufmerksam macht. Auch in diesem Jahr können Fans durch Ingame-Gegenstände das Preisgeld in die Höhe treiben. Und schon nach einem Tag wurde ein Rekord gebrochen. Welcher das ist, erfahrt Ihr im Video.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de