Die Ergebnisse von FIFA 16, LoL, StarCraft II und CS:GO

ESLM, Cup 4: Spannung in allen vier Disziplinen

von Nicole Lange am 30.03.2016 um 13:07

Die ESL Meisterschaft ist bereits in vollem Gange und die aktuelle Frühlings-Saison bietet mit vier Spielen allerlei Abwechslung. In FIFA 16, League of Legends (LoL), StarCraft II und Counter-Strike: Global Offensive (CS:GO) spielen die besten eSportler im deutschsprachigen Raum um den Titel ihrer jeweiligen Disziplin.

FIFA 16, StarCraft II, CS:GO und League of Legends: Das war der vierte Cup der ESLM.
FIFA 16, StarCraft II, CS:GO und League of Legends: Das war der vierte Cup der ESLM.
© kicker eSportZoomansicht

Inzwischen wurden bereits vier der fünf Vorrunden-Cups gespielt, es wird also langsam ernst. Während in League of Legends die meisten Plätze klar vergeben sind, wird es in den drei anderen Disziplinen nochmals spannend. Ein Cup steht noch aus, etliche Favoriten müssen ein gutes Finish hinlegen, um nicht vorzeitig auszuscheiden.
Der Duisburger Landschaftspark wird dann auch in diesem Jahr wieder Austragungsort der Offine-Finals sein. Am 7. und 8. Mai endet diese Frühlingssaison wieder, es warten zwei Monate mit jeder Menge packender Kämpfe bzw. Spiele.

FIFA 16: Juventus liegt im Trend, aber Real holt den Cup

Gesetzte Qualifikanten der Vorsaison:
Erhan 'Dr. Erhano' Kayman (amtierender Meister), Marvin 'M4RV' Hintz, Timo 'TimoX' Siep, Bruno 'Brunisco' Bardelas, Benedikt 'SaLz0r' Saltzer, Sascha 'poldi10' Schumacher, Daniel 'Dani_Fink' Fink

Die Spiele des vierten FIFA 16-Cups im Überblick.
Die Spiele des vierten FIFA 16-Cups im Überblick.
© ESLZoomansicht

In den letzten Cups holte sich Newcomer Mohammed 'mo_aubameyang' Harkous die Punkte wie am Fließband und stand bisher jedes Mal im Finale. Umso überraschender war dann das Ausscheiden des SK Gaming-Spielers in der ersten Runde gegen Andi 'ANDY' Gube. Leider fand das Turnier ohne den amtierenden Meister Erhan 'Dr. Erhano' Kayman statt, der nun den fünften und gleichzeitig letzten Cup am besten gewinnen muss, um ganz sicher dabei zu sein. Im vierten FIFA-Cup gaben andere bekannte Namen den Ton an. Allen voran Daniel Fink und Kevin Assia, die beide mit Juventus Turin spielten und im Viertelfinale ein großartiges Match ablieferten. Nach zwei Unentschieden musste im dritten Spiel die Entscheidung her, die Daniel Fink mit 3:0 für sich nutzen konnte. Die italienische Mannschaft liegt derzeit voll im Trend bei den deutschen FIFA-Spielern. Vor allem 'mo_aubameyang' spielt ausschließlich mit Juve, was mittlerweile einige Spieler versuchen zu adaptieren.

Im Halbfinale musste Fink dann allerdings gegen die Bayern von Savas 'GOOKU94' Destanoglu ran und verlor, was für 'GOOKU94' den Einzug ins Finale bedeutete. Auf der anderen Seite des Turnierbaums spielte Benedikt 'SaLz0r' Saltzer. Der Wolfsburger räumte erst zwei Spieler von SK Gaming aus dem Weg, bevor er auf Timo 'TimoX' Siep vom Team Euronics Gaming im Halbfinale traf. 3:2 und 4:3 lautete am Ende das knappe Ergebnis für Saltzer, der seinen Sieg selber als "lucky" bezeichnete. Für Siep eine unschöne, aber dennoch verschmerzbare Niederlage, denn der ESL Sommermeister von 2015 wird dennoch ohne Probleme in die Gruppenphase einziehen. Bayern gegen Real oder 'GOOKU94' gegen 'SaLz0r' lautete das Finale des vierten Cups, das der Spieler vom VfL Wolfsburg mit 2:1 und 3:1 gewinnen konnte. Für beide Spieler war das Finale sehr wichtig, denn durch die Punkte haben 'SaLz0r' und 'GOOKU94' ihre Positionen für die Qualifikation zur Gruppenphase gefestigt.

Der aktuelle Stand nach vier von fünf Cups:
1. mo_aubameyang 180
2. TimoX 170
3. SaLz0r 110
4. Hasoo19 100
5. Gooku94 85
6. AssiaKevin 75
7. M4RV 55
8. Brunisco 50

League of Legends: Euronics Gaming - dritter Sieg im vierten Cup

Gesetzte Qualifikanten der Vorsaison:
Mysterious Monkeys (amtierender Meister), E-Sport Club München, LeiSuRe, ESC Gaming, PENTA Sports, Planetkey Dynamics, Vination eSports, TTD eSports

Die Spiele des vierten League of Legends-Cups im Überblick.
Die Spiele des vierten League of Legends-Cups im Überblick.
© ESLZoomansicht

Im Finale des vierten ESLM-Cups gab es das Aufeinandertreffen des amtierenden Meisters (Mysterious Monkeys) und dem Team mit den größten Titelambitionen (Euronics Gaming). Das Werksteam des Elektrofachhändlers erlitt im dritten Cup zwar einen kleinen Leistungseinbruch, war aber diesmal wieder voll da. Neben den Titelanwärtern machten aber auch wieder einige Major Ladder Teams auf sich aufmerksam. So zeigten u.a. Lost in Rotation und die Hamburger Haenger, dass man mit ihnen in der Tabelle rechnen muss. So warf Lost in Rotation u.a. die gesetzten Teams LeiSuRe und TTD eSports aus dem Cup, bevor im Halbfinale gegen Mysterious Monkeys Schluss war. Dennoch eine tolle Leistung, die derzeit mit einem achten Platz in der Tabelle gewürdigt wird. Dies wäre gleichzeitig auch die Qualifikation zur Gruppenphase.

LeiSuRe auf Platz neun muss im letzten Cup also alles geben. Nur fünf Punkte dahinter stehen bereits die Hamburger Haenger. Das Team legte ebenfalls eine tolle Leistung ab und besiegte ESC Gaming und EYES ON U. Doch auch die Hamburger mussten im Halbfinale gegen einen Titelfavoriten ran. Euronics Gaming gewann das Spiel und zog wie die Mysterious Monkeys ins Finale ein, das das Werksteam auch gewinnen konnte. Mit drei Siegen in vier Cups ist Euronics Gaming der Einzug in die Gruppenphase nun nicht mehr zu nehmen.

Der aktuelle Stand nach vier von fünf Cups:
1. EURONICS Gaming 240
2. Mysterious Monkeys 140
3. TTD Toybox 120
4. PENTA Sports 90
5. ESC Gaming 75
6. EYES ON U 65
7. Vination eSports 50
8. Lost in Rotation 45

Lesen Sie auf der nächsten Seite: Alles zu den vierten Cups in Starcraft II und CS:GO
 
Seite 1/2
 

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de