Details zu Balance-Updates

Street Fighter V: Fokus auf der eSport-Szene

von Nicole Lange am 20.01.2016 um 12:13

Am 16. Februar erscheint Street Fighter V im Handel. Schon immer als beliebte eSport-Disziplin auf diversen Veranstaltungen vertreten, wird der neueste Teil der bekannten Beat 'em Up-Reihe im fünften Ableger einen wesentlich größeren Fokus auf die eSport-Szene legen. Dabei sollen vor allem Updates und Patches das Spiel auf die aktuellen Gegebenheiten im eSport anpassen, sodass der Titel immer aktuell bleibt.

Street Fighter V soll einen noch stärkeren Fokus auf die eSport-Szene legen.
Street Fighter V soll einen noch stärkeren Fokus auf die eSport-Szene legen.
© CapcomZoomansicht

Updates und Patches sind für eSport-Spiele eine wichtige Sache, um den Titel immer auf den neuesten Stand zu halten oder gewisse Änderungen am Balancing vorzunehmen. Mit Street Fighter V will Entwickler Capcom einen ähnlichen Weg gehen. Das legendäre Prügelspiel wird in diesem Jahr nicht nur exklusiv auf der PS4 und dem PC erhältlich sein, sondern auch seine Laufbahn als eSport-Titel wieder aufnehmen. Mit Ultra Street Fighter IV erreichte die Reihe noch einmal einen Höhenflug in der Szene. Gut 150 Turniere wurden mit dem Beat 'em Up ausgetragen. Besonders auf den unterschiedlichen DreamHack-Veranstaltungen ist Street Fighter immer noch eine sehr beliebte Disziplin. Aber auch der hauseigene Capcom Cup war 2015 mit einem Preisgeld von insgesamt 250.000 US-Dollar stark besetzt.

Street Fighter V soll ebenfalls wieder auf den großen eSport-Bühnen seinen Platz finden. In einem Interview mit dem Online-Magazin Fortune erklärte Matt Dahlgren, Director of Brand Marketing bei Capcom, dass man bei der Entwicklung von Street Fighter V von Anfang an den eSport im Hinterkopf hatte. Für 2016 sieht Dahlgren daher großes Potenzial. Zwar habe Street Fighter keine proportionale Entwicklung hingelegt, wie es bei MOBAs der Fall ist, aber das derzeitige Potenzial für sofortigen Wachstum sei wesentlich höher. Um dieses voranzutreiben und um den Titel über einen längeren Zeitraum in der eSport-Szene zu halten, sind Updates am Balancing unabdingbar.

In der aktuellen Ausgabe des Branchenmagazin EDGE haben die Entwickler ihre Pläne offengelegt und äußerten sich u.a. über das neue Balance-System in Street Fighter V. In Absprache mit den eSportlern und Organisationen sollen Updates entwickelt werden, damit sie auch auf die Anforderungen abgestimmt sind. Dies soll allerdings erst nach Abschluss der jeweiligen eSport-Saison geschehen, damit der Spielablauf nicht durch Änderungen beeinflusst wird. Mit dem neuen Update-Plan und zusätzlichen Tools im Spiel will Capcom den eSport weiter fördern und Street Fighter V für einen längerfristigen Zeitraum in der Szene etablieren. Zwar sei man noch am Anfang, wie Matt Dahlgren erklärt, aber wenn man die gesetzten Ziele erreiche, könne man auch einen größeren Platz im eSport-Ökosystem einnehmen.

Weitere News und Hintergründe

 

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de