Medienkonzern kauft Mehrheitsanteile von Turtle Entertainment

ESL von der Modern Times Group übernommen

von Robin Schulz am 01.07.2015 um 15:11

Nach mehreren Gerüchten ist der Verkauf der Mehrheitsanteile der Turtle Entertainment GmbH an die Modern Times Group nun offiziell. Der schwedische Medienkonzern betreibt diverse TV-Sender in Skandinavien, im Baltikum und auf dem Balkan und erweitert das Portfolio nun um das große eSport-Unternehmen.

Schwedischer Medienkonzern kauft Mehrheitsanteile von Turtle Entertainment.
Schwedischer Medienkonzern kauft Mehrheitsanteile von Turtle Entertainment.
© ESLZoomansicht

Der Erwerb des Mehrheitsanteils beläuft sich dabei auf die Turtle Entertainment GmbH, die Muttergesellschaft der ESL und deren internationale Zweigniederlassungen. An den bisherigen Events wie den Intel Extreme Master, der ESL Meisterschaft oder der ESL One wird sich in erster Linie aber nicht viel ändern. Allerdings erkennt Ralf Reichert, Geschäftsführer der ESL, bereits jetzt die neuen Möglichkeiten für Übertragungen von eSport-Events: "Das umfangreiche operative Netzwerk von MTG in mehr als hundert Ländern und die Erfahrung mit Sportübertragungen, werden uns dabei behilflich sein, die ESL und den eSport an weitaus mehr Orte in aller Welt zu bringen, während wir gleichzeitig dazu in der Lage sind, unsere starken und strategisch lokalen Partnerschaften zu erweitern."

Für die Modern Times Group sind die grundlegenden Intentionen aber in erster Linie finanzieller Natur. Dies erklärt Jørgen Madsen Lindemann, Präsident und CEO von MTG, bereits in der offiziellen Pressemitteilung: "Die durchschnittlichen Einnahmen durch einen eSport-Enthusiasten im Jahre 2014 betrugen jedoch lediglich etwas mehr als 2 US-Dollar. Im Vergleich dazu brachte ein traditioneller Sport-Enthusiast 56 US-Dollar ein, weshalb dieses globale Phänomen ein enormes Potenzial besitzt." Ob Fans von Dota 2, Counter-Strike und Co. in Zukunft also noch tiefer in die Tasche greifen müssen, um ihr Lieblingsspiel in einem Stadion sehen zu können, bleibt abzuwarten.

Prinzipiell ist der Einfluss auf Turtle und die ESL durch die Modern Times Group nur schwer abzuschätzen. Das Management-Team der ESL wird sich um die bisherigen Geschäfte kümmern und auch die Geschäftsführer Ralf Reichert und Heinrich Zetlmayer sind weiterhin Teil des Managements. Alle Produkte und White-Lable Produktionen bleiben ebenfalls weiterhin unter der Führung der ESL.


Bis jetzt gibt es noch keine Kommentare zu diesem Beitrag.
Seien Sie der Erste und kommentieren Sie jetzt!

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


 

Schlagzeilen

- Anzeige -

Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de