Steep bekommt nächste Erweiterung

Steep Road to the Olympics: Was kann die Erweiterung?

von Kristin Banse am 07.12.2017 um 12:15

Ein Jahr nach der Veröffentlichung von Steep erscheint nun die dritte Erweiterung: Road to the Olympics. Wintersport-Fans können sich in dem neuen Addon in Japan und Korea austoben und selbst zur Legende werden. Allerdings sind die neuen Inhalte nicht günstig.

So spielt sich das neue Steep-Addon.
So spielt sich das neue Steep-Addon.
© UbisoftZoomansicht

159 Tage sind es in der neuen Steep-Erweiterung noch bis zu den Olympischen Winterspielen. Zum ersten Mal ist es für Freestyle-Snowboarder möglich Triple-Gold zu holen, denn zum ersten Mal ist der Big Air-Wettbewerb Teil der Olympischen Winterspiele. Gemeinsam mit anderen Sportlern aus eurer Heimat seid Ihr nach Japan gereist, um für das große Event in Südkorea zu trainieren. Doch der Druck ist groß: Nicht alle dürfen mit nach Pyeongchang fahren. Performt Ihr nicht im Trainingslager, geht es zurück nach Hause.

Werdet zur Legende

"Road to the Olympics" heißt die neue Steep-Erweiterung und bringt einiges an neuen Inhalten: Mit Japan und Südkorea gibt es gleich zwei neue Regionen zu erkunden und neue Gameplay-Features zu entdecken. Seit der Veröffentlichung des Wintersportspiels wünschen sich Fans zum Beispiel Geländer zum Grinden. Wenn auch etwas verspätet, macht die neue Erweiterung dies nun möglich. Ski-Fahrer bleiben ebenfalls nicht außen vor. Ubisoft führt sogenannte "Alpine-Events" ein, die neue Möglichkeiten auf den Skiern erlauben. Dazu gehören Slalom-Läufe oder Downhill-Rennen.

Zum ersten Mal gibt es auch eine ausführliche Story: Unter dem Motto "Werde zur Legende" müsst Ihr euch im Trainingslager beweisen und einen Platz in der Nationalmannschaft erspielen. Dabei ist der Schwierigkeitsgrad hier aber sehr gering: Im Prinzip geht es darum, mehr Punkte als Eure Gegner zu machen. Mit den einfachsten Tricks erreicht Ihr bereits 600 Punkte. Die Konkurrenz erzielt oft aber nur 400.

Neue Erfahrungen in beeindruckender Kulisse

Die Kulisse beeindruckt ...
Die Kulisse beeindruckt ...
© kicker eSportZoomansicht

Trotzdem bringen die neuen Missionen und auch die ausführliche Hintergrundgeschichte frischen Wind ins Spiel. Kurze Videoclips von Wintersport-Profis wie Lindsey Vonn, die über ihre Erfahrungen auf der Piste sprechen, machen das Spiel abwechslungsreich und die neuen Regionen bieten beeindruckende Kulissen.

Das einzige Manko sind die peinlichen Sprüche: "Geiles Ich" oder "Berg null, ich eins." Solche Dinge schreit Euer Charakter nach einem gestandenen Trick und sorgt damit für den einen oder anderen Fremdschäm-Moment.

Letztlich bringt "Road of the Olympics" aber einiges an Spielspaß. Dies liegt nicht nur an den neuen Gameplay-Additionen, sondern auch an der beeindruckenden Atmosphäre und der ausführlichen Story. Wer also auf Wintersport steht, ist mit Steep und "Road of the Olympics" gut bedient. Ob Ihr für das Addon jedoch 30 Euro ausgeben wollt, müsst Ihr selbst entscheiden.

Video zum Thema
Downhill im Affenzahn- 09.12., 14:33 Uhr
Das sind die schnellsten Strecken in Steep!
Zwar sind die Strecken in Steep schon herausfordernd, trotzdem lässt sich da noch eine Schippe draufpacken: Wir haben die ultimative Geschwindigkeits-Challenge für Euch. Wo Ihr die Hochgeschwindigkeitsstrecken findet, verraten wir im Video.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de