Creative Director Lee Mather bleibt vorsichtig

F1 2017-eSport: "Wir denken darüber nach!"

von Kristin Banse am 18.08.2017 um 11:34

In wenigen Tagen erscheint mit F1 2017 das offizielle Rennspiel zur aktuellen FIA Formel 1-Saison. Es wird eine ausführlichere Karriere geben und klassische Rennwagen sollen frischen Wind in die Serie bringen. Nur mit dem eSport tut man sich bei Codemasters noch schwer.

Mit eSport-Turnieren hält sich Codemasters noch zurück.
Mit eSport-Turnieren hält sich Codemasters noch zurück.
© CodemastersZoomansicht

Project Cars und Gran Turismo haben es bereits vorgemacht: Auch Rennsporttitel können sich erfolgreich im eSport positionieren. Für das offizielle Moto GP 2017-Spiel gibt es sogar eine eigene Championship, ausgerichtet vom Entwickler Milestone in Kooperation mit dem Lizenzinhaber Dorna Sports.

Einen zaghaften Schritt in Richtung eSport macht Codemasters auch mit F1 2017, indem der Entwickler den Multiplayer-Modus überarbeitete: 20 Leute können immer um den Sieg fahren, zusätzlich wird es Plätze für die Zuschauer geben. Die sind jedoch auf zwei limitiert: "Wir wollen die Leistung der Fahrer nicht einschränken. Du kannst aber auch nur mit 18 Leuten fahren und dann vier Zuschauer einladen. Das gibt den Spielern etwas Flexibilität, ohne dass es negative Auswirkungen auf die Performance hat", erklärt uns Codemasters Creative Director Lee Mather.

Kommt das Thema eSport-Turniere auf, so hält sich der Entwickler zurück: "Wir denken viel darüber nach und es ist auf jeden Fall etwas, das wir diskutieren", gab uns Lee Mather als Antwort. Bereits in den vergangenen Jahren beschwerte sich die Community über mangelnde eSport-Unterstützung seitens des Entwicklers. Trotzdem scheint es Hoffnung zu geben, denn Lee Mathers fügte hinzu: "Welcher Titel würde sich besser dafür eigenen als das offizielle Formel 1-Spiel? Es ist hoffentlich etwas, was wir in Zukunft in Angriff nehmen werden." Konkret ist das zwar nicht, aber Codemasters und die Formel 1 sollten auch nicht zu lange mit ihren Überlegungen warten, sonst wird der Branchenprimus am Ende noch überholt.

Video zum Thema
Das Rennspiel in der Vorschau- 17.08., 15:42 Uhr
Project Cars 2: Gesundes Mittelmaß
Project Cars geht am 22. September in die nächste Generation: Der zweite Teil des beliebten Rennspiels verspricht unter anderem neue Lizenzen und eine überarbeitete Karriere. In Frankfurt konnten wir uns einen ersten Eindruck verschaffen.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de