Entwickler bestätigt Rückkehr dank DFL-Lizenz

Football Manager kommt 2018 zurück nach Deutschland

von Holm Kräusche am 27.07.2017 um 20:52

SEGAs Football Manager wird 2018 in Deutschland veröffentlicht. Das bestätigte Miles Jacobson von Sports Interactive auf Twitter. Das Studio produziert seit vielen Jahren den Football Manager und Jacobson ist Director des Entwicklerteams.

Football Manager
Football Manager kommt 2018 zurück nach Deutschland: Entwickler bestätigte dies auf Twitter.
© kicker eSportZoomansicht

Vor etwas mehr als einer Woche gab die Deutsche Fußball Liga (DFL) bekannt, dass in Zukunft nicht mehr Electronic Arts (EA) alleinig die Rechte an der Bundesliga erhalten werde. Konami und SEGA bekommen ab der Spielzeit 2018/19 für vier Jahre die Erlaubnis, die DFL-Lizenz zu nutzen. Erteilt wird sie für ein Managerspiel, in dem dann reale Vereinsamen und Logos auftauchen dürfen.

Entwickler bestätigt FM 19 auf Twitter

Miles Jacobson wurde auf Twitter von einem Nutzer offensiv gefragt, ob der Football Manager 2019 auch in Deutschland veröffentlicht werde, und der Director bejahte dies.

Die Managersimulation von SEGA ist weltweit ein erfolgreiches Spiel, in Deutschland ist sie allerdings eher unbekannt. Das liegt an ebenjener DFL-Lizenz, die nun nach langer Zeit nicht exklusiv an Electronic Arts ging.

Seit 2006 erscheint der Football Manager nicht mehr in Deutschland. Grund hierfür: Lizenzstreitigkeiten mit EA. Der FIFA-Entwickler drohte mit rechtlichen Schritten und um dem aus dem Weg zu gehen, beendete SEGA den Vertrieb in der Bundesrepublik und strich die deutsche Sprachversion aus dem Spiel. Seitdem ist die Simulation nur noch über Umwege in Deutschland zu erhalten.

Mit der Erteilung der Bundesligalizenz wird das nun anders und SEGA wird 2018 den ersten Football Manager seit vielen Jahren in Deutschland veröffentlichen.

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de