Global StarCraft II League

SC II, GSL: 'Maru' gelingt auch dritter Streich

von Lars Becker am 17.09.2018 um 11:52

Gewohntes Bild in der Global StarCraft II League (GSL): Seong Ju 'Maru' Cho hat zum dritten Mal in diesem Jahr den prestigeträchtigen Wettbewerb gewonnen - diesmal dank eines knappen 4:3-Siegs. Gegen seinen Terraner-Kollegen Tae Yang 'TY' Jun trafen seine aggressiven Strategien auf fruchtbaren Boden.

Drei GSL-Titel in der Tasche: Seong Ju 'Maru' Cho
Drei GSL-Titel in der Tasche: Seong Ju 'Maru' Cho
© Jin Air Green WingsZoomansicht

Drei GSL-Titel hintereinander zu gewinnen, hat bisher noch keiner geschafft. Dass dies nun 'Maru' gelingt, ist nur wenig überraschend. Seit seinem 13. Lebensjahr spielt der Terraner-Spezialist auf allerhöchstem Niveau. Eine ähnliche Vergangenheit lässt sich aber auch aus der Vita seines Finalgegners 'TY' herauslesen. Mit gerade einmal zwölf Jahren trat er im ersten StarCraft-Teil dem Profiteam WeMadeFox bei.

In StarCraft II hat der ebenfalls Terraner-spielende 23-Jährige bisher allerdings nur einen einzigen Titel gewonnen. Dass er für mehr geschaffen ist, demonstrierte er am Wochenende trotz der ärgerlichen Niederlage.

'Maru' setzte fast ausschließlich auf ein, das zeigte die abgelaufene Saison, für Terraner-Spieler probates Mittel. Immer wieder platzierte er gleich zu Beginn seine Produktionsgebäude nahe der gegnerischen Basis. Eine Strategie, die auf frühen ökonomischen Schaden abzielt, aber zu Beginn der Serie nicht den gewünschten Effekt hatte. 'TY' verteidigte gut und erspielte sich so selbst ökonomische Vorteile. Darauf aufbauend ging der Underdog gleich mit 2:0 in Front.

Aggressiv und selbstbewusst bis zum Schluss

In den folgenden zwei Partien ließ der amtierende Meister weiterhin nicht von seinen aggressiven Strategien ab, nutzte den frühen angerichteten Schaden an der gegnerischen Wirtschaft aus und glich zum 2:2 aus. Das Hin und Her zwischen den beiden Terraner-Virtuosen setzte sich fort, sodass es mit einem Spielstand von 3:3 in die letzte Partie ging.

Das finale Match im Best-of-7 war wiederum sinnbildlich für die ganze Serie. 'Maru' machte früh Druck, 'TY' versuchte, mit aller Kraft zu verteidigen. Aber der finale, alles entscheidende Angriff des dreifachen GSL-Champions, den er auf zwei Basen ausführte, setzte sich hauchdünn durch - und der Titel blieb bei 'Maru'. "Ich glaube, ich werde jetzt auch die BlizzCon gewinnen", versprach er den Zuschauern.

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de