StarCraft II gastiert in Pyeongchang

IEM: 'HeroMarine' vor schwieriger Aufgabe

von Lars Becker am 02.02.2018 um 14:25

Für den deutschen StarCraft II-Spieler Gabriel 'HeroMarine' Segat geht es nach der DreamHack Leipzig Schlag auf Schlag weiter. Der 20-Jährige befindet sich bereits im südkoreanischen Pyeongchang und bereitet sich dort auf seine am Montag stattfindende Partie bei den Intel Extreme Masters (IEM) vor, die vom International Olympic Committee (IOC) unterstützt wird.

Hoffnung für Deutschland und Italien: Gabriel 'HeroMarine' Segat.
Hoffnung für Deutschland und Italien: Gabriel 'HeroMarine' Segat.
© ESL/ Stephanie LieskeZoomansicht

"Ich freue mich darauf, zum ersten Mal auf koreanischen Boden zu spielen", teilte Segat via Twitter mit. Um dort erfolgreich zu sein, muss er unbedingt an seine Leistungen der vergangenen Woche anknüpfen. Segat zeigte zuletzt sehr gute Ansätze. In Leipzig hatte sich der Terraner-Spieler bis zu seinem Ausscheiden im Achtelfinale hervorragend präsentiert und einige namhafte Spieler geschlagen.

In Pyeongchang stehen ihm nun ähnlich schwere Brocken bevor. In der ersten Runde muss er gegen seinen Terraner-Kollegen Diego 'Kelazhur' Schwimer antreten. Im Falle eines Weiterkommens könnte er dann auf den zweifachen Weltmeister Kim 'sOs' Yoo Jin treffen.

Auch wenn das Turnier in Korea stattfindet, ist neben 'sOs' nur ein weiterer koreanischer Spieler im Teilnehmerfeld zu finden. Das Turnier ist eine Einlage für die Winterspiele und der olympische Gedanke soll auch im eSport beibehalten werden. Deshalb nehmen zahlreiche Spieler mit den verschiedensten Nationalitäten teil. Dafür wurde mithilfe regionaler Vorentscheide gesorgt. 150.000 US-Dollar haben die Veranstalter zudem für den Wettbewerb ausgeschrieben.

Repräsentieren wird Segat offiziell allerdings nicht Deutschland, sondern Italien. Seine doppelte Staatsbürgerschaft hatte es ihm erlaubt, an der südeuropäischen Qualifikationsrunde teilzunehmen. Andere deutsche Spieler wie Tobias 'ShoWTimE' Sieber setzten sich im mitteleuropäischen Qualifier nicht durch.

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de