Tobias Sieber über die anstehende DreamHack

'ShoWTimE': Round-of-8 in Leipzig möglich

von Lars Becker am 22.01.2018 um 14:33

Ende der Woche kehrt StarCraft II als Circuit-Event der World Championship Series (WCS) nach Leipzig auf die DreamHack zurück. Das ist für den deutschen Hoffnungsträger Tobias 'ShoWTimE' Sieber eine exzellente Gelegenheit, einen guten Start in das neue WCS-Jahr hinzulegen. kicker eSport erzählt er, was die Zuschauer von ihm erwarten können.

Könnte einen guten Start in das neue Jahr gut gebrauchen: Tobias 'ShoWTimE' Sieber.
Könnte einen guten Start in das neue Jahr gut gebrauchen: Tobias 'ShoWTimE' Sieber.
© DreamHack/ Jennika OjalaZoomansicht

Nach einem vergeblichen Versuch im vergangenen Jahr, sich für die Global Finals zu qualifizieren, wäre ein gutes Abschneiden in Leipzig im eigenen Land ein guter Anfang für den ambitionierten SC II-Profi von Arma Team. Einen wirklichen Unterschied zwischen Turnieren in Deutschland und anderswo erkenne er allerdings nicht. "Ich sehe das eher als kleinen Bonus, weil die Anreise nicht so lang ist und man viele deutsche Fans trifft", sagte er gegenüber kicker eSport.

Der 23-jährige Protoss-Spieler hinkt seiner Bestform aus 2016 noch hinterher, als er die WCS Spring Circuit Championship gewann. Trotzdem ist Sieber optimistisch eine gute Platzierung zu erreichen: "Es ist schwer einzuschätzen, aber ich denke Round-of-8 und aufwärts wäre schon möglich, wenn ich gut spiele."

In Leipzig muss 'ShoWTimE' in der ersten Gruppenphase starten. Die Möglichkeit zwei Etappen zu überspringen, hat er beim Vorentscheid versäumt. Der Ukrainer Aleksandr 'Bly' Svusuyk hatte ihm diesen Luxus verwehrt. "Ich habe etwas unglücklich im Entscheidungsmatch gegen ihn verloren, nachdem das erste Match gegen ihn eigentlich sehr einfach war."

Zerg-Spieler wie Svusuyk dominierten größtenteils die Qualifikation für Leipzig. In letzter Zeit gab es deshalb unter anderem auch Unruhe um den aktuellen Patch. Blizzard versprach auch schon nachzubessern. "Ich komme an sich mit dem Patch ganz gut zurecht", verrät er. "Aber ich finde Protoss ist im PvT etwas zu stark und Zerg hat es etwas zu leicht im PvZ."

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de