Gabriel Segat und seine Zukunft in SC II

HeroMarine: "Fokus liegt im Streaming"

von Lars Becker am 05.12.2017 um 08:34

Mehr Twitch, weniger WCS: Gabriel 'HeroMarine' Segat gehört in StarCraft II zu den stärksten deutschen Spielern, nimmt allerdings anders als viele Profis nicht mehr allzu häufig an großen Turnieren teil. Statt auf den großen Bühnen der eSport-Wettbewerbe trifft man ihn vermehrt beim Streaming. kicker eSport erklärt er, wie es für ihn in der Zukunft weitergeht.

Gabriel 'HeroMarine' Segat von mousesports gehört zu den deutschen Aushängeschildern in StarCraft II.
Gabriel 'HeroMarine' Segat von mousesports gehört zu den deutschen Aushängeschildern in StarCraft II.
© ESL/ Stephanie LieskeZoomansicht

Vorführen, kommentieren und analysieren - das Übertragen eigener Partien beim Streaming-Anbieter Twitch hat es Segat angetan. Der Kanal des 20-Jährigen zählt an manchen Tagen in der StarCraft-Sektion zu den beliebtesten. Wer inhaltlich etwas lernen will, ist bei ihm an der richtigen Adresse.

Das heißt aber nicht, dass er überhaupt nicht mehr an Offline-Turnieren teilnimmt. Beim HomeStory Cup in Krefeld vor etwas mehr als einer Woche trat Segat zum Beispiel das letzte Mal an einem größeren Wettbewerb an. Zu den vier Events der World Championship Series (WCS) in diesem Jahr reiste er allerdings nicht. Der aktivste Turnierspieler war 'HeroMarine' ohnehin noch nie. "Der Fokus liegt nicht im kompetitiven Bereich", erklärt er, "sondern vor allem im Streaming und bei gelegentlichen Präsenz-Events."

Das Übertragen seiner Spiele stimme ihn ausreichend zufrieden und er stecke da genügend Zeit rein, um es "unbedenklich durchzuziehen". "Da brauche ich mir zusätzlich keinen Stress durch regelmäßige Turnierteilnahmen zu machen."

Etwas Abstand vom eSport geplant

Viermal gewann der Terraner-Spieler die Deutsche Meisterschaft, international hat es zu keinem großen Erfolg gereicht. Im August 2016 hatte er aber bei der WCS Summer Circuit Championship nach einem herausragenden Lauf den Einzug ins Halbfinale geschafft. Auch deshalb ist er außerhalb Deutschlands ein Spieler, den man respektiert. Rückblickend sei Segat mit allem zufrieden genug, auch mit seiner Entwicklung als Profi in den vergangenen Jahren.

Der aktuelle Status von StarCraft II beschäftigt allerdings den mousesports-Profi und beeinflusst seine Pläne. "Langfristig gesehen ist besonders die Zukunft von SC II so unsicher, dass es sicherlich in den nächsten zwei bis drei Jahren schwierig sein wird, es weiterhin Vollzeit zu betreiben."

Für den seit Beginn der Beta spielenden Segat komme jedoch auch kein Wechsel zu einem anderen eSport-Titel in Frage. "Geplant ist, etwas vom eSport Abstand zu nehmen und ein Studium zu beginnen. In welche Richtung das geht, ist noch nicht klar." Große Ambitionen habe er deshalb keine für das nächste Jahr.

Video zum Thema
Deutschlands Jungtalent im Profil- 12.05., 09:27 Uhr
Vierfacher Meister im Porträt: Gabriel 'HeRoMaRinE' Segat
Gabriel 'HeRoMaRinE' Segat war gerade mal 14 Jahre jung, als er anfing die professionelle StarCraft-Szene aufzumischen. Im Jahr 2011 entdeckte mousesports sein Talent und nahm den Terraner-Spieler ins Team auf. Anfangs hatte er mit einigen Problemen zu kämpfen, vier Jahre später ist er unangefochten die deutsche Nummer eins in SC II. Wir porträtieren den vierfachen ESLM-Champion für Euch.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de