Erster Tag mit Überraschungen

HomeStory Cup Tag 1: Unverhoffte Experimente

von Lars Becker am 10.11.2017 um 10:52

Wer in Echtzeit sehen will, wie sich Profis in StarCraft II auf plötzliche Änderungen einstellen, kommt beim HomeStory Cup (HSC) in Krefeld voll auf seine Kosten. 32 Teilnehmer versuchen aktuell herauszufinden, welche Strategien im neuen Patch am besten für Terraner, Protoss und Zerg geeignet sind.

Kam mit der Umstellung zunächst gut zurecht: Julian 'Lambo' Brosig.
Kam mit der Umstellung zunächst gut zurecht: Julian 'Lambo' Brosig.
© TakeTVZoomansicht

Der HomeStory Cup ist traditionell immer für Überraschungen gut. Das ist dieses Jahr nicht anders. Eigentlich soll erst im Laufe der Woche offiziell der neue Balance-Patch erscheinen. Die geplanten Änderungen stehen derweil aber schon fest und sollen in Kürze erscheinen. Darum haben die Organisatoren von TakeTV gemeinsam mit den Teilnehmern beschlossen, die neuen Änderungen zu spielen.

Diese krempeln das Spielgeschehen allerdings gewaltig um. Die Ökonomie ist zum Beispiel nicht mehr so stark darauf ausgerichtet, hastig expandieren zu müssen. Dadurch sollen Rückstände leichter aufzuholen sein. Das und viele abgeänderte Fähigkeiten der Einheiten sollen nach einer langen WCS-Saison frischen Wind in StarCraft II bringen.

Alles auf Null

Wie wichtig dabei Vorbereitung und Spielpraxis sind, bekamen insbesondere die Favoriten zu spüren. Alex 'Neeb' Sunderhaft, dreifacher WCS-Champion im vergangenen Jahr, schied völlig überraschend aus. Dem Pole Szymon 'Guru' Nieciag gelang die Sensation gegen den US-Amerikaner. Nach seinem 3:1-Sieg zog er als Erstplatzierter in die nächste Runde.

Auch Julian 'Lambo' Brosig, beflügelt von seinem Wechsel zu Team QLASH, schien die neue Version zu liegen. Zu Beginn startete der Zerg-Spieler mit einem 3:0-Sieg gegen Grzegorz 'MaNa' Komincz - danach folgte jedoch die Ernüchterung. Der 22-Jährige verlor zunächst gegen den koreanischen Spitzenprofi Kang 'Solar' Min Soo und dann konnte sich im Entscheidungsmatch Komincz mit einem knappen 3:2 revanchieren.

Damit ist der erste deutsche Spieler bereits ausgeschieden. Tobias 'ShoWTimE' Sieber und Gabriel 'HeroMarine' Segat werden sich heute dem Experiment stellen. Siebers Gruppe startet planmäßig ab 13.15 Uhr und die von Segat um 19.15 Uhr.

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de