Gruppenphase ist ausgespielt

WCS: Schlagabtausch zwischen Korea und dem Westen

von Lars Becker am 30.10.2017 um 14:55

Westliche StarCraft II-Spieler haben keine Chance gegen Koreaner? Mitnichten. Wer das glaubte, wurde am Wochenende in der Gruppenphase der Global Finals der World Championship Series (WCS) eines Besseren belehrt. Zwar zogen erwartungsgemäß deutlich mehr Koreaner ins Viertelfinale ein, doch mancher Favorit auf den Weltmeisterschaftstitel schied vorzeitig aus, während vermeintliche Underdogs über sich hinauswuchsen.

Hatte am Ende allen Grund zum Strahlen: 'SpeCial' (re.) nach seinem Sieg gegen 'TY'.
Hatte am Ende allen Grund zum Strahlen: 'SpeCial' (re.) nach seinem Sieg gegen 'TY'.
© BlizzardZoomansicht

"Der Unterschied zwischen Korea und dem Westen ist viel geringer als er früher war", stellte Global StarCraft League-Champion Koh 'GuMiho' Byun Jae nach seinem Einzug ins Viertelfinale fest. Der Terraner-Spieler hatte kurz vor dem Sieger-Interview eine hochbrisante Begegnung mit Joona 'Serral' Sotala gerade noch so für sich entschieden. Der Finne verlangte ihm alles ab und verlor nur äußerst knapp mit 1:2.

Noch härter traf es seinen Landsmann Park 'Dark' Ryung Woo. Der 22-Jährige gehört zu den besten StarCraft II-Spielern dieser Ära, verpasste aber den Einzug in die nächste Runde. Daran hinderte ihn der mutig aufspielende Mikolaj 'Elazer' Ogonowski. Der Pole ist im Zerg-gegen-Zerg traditionell eine Macht, das wissen auch die Koreaner. Und doch hatte Ryung Woo am Ende das Nachsehen - Endergebnis: 1:2.

Überraschungen und Enttäuschungen

Eine der größten Sensationen war am Wochenende der Mexikaner Juan Carlos 'SpeCial' Tena Lopez. Dass der Terraner-Spieler außergewöhnliche Fähigkeiten hat, war durchaus bekannt. Seine Leistungen in großen Turnieren waren dafür allerdings bisher eher durchwachsen. Jetzt zeigte er, welches Potenzial tatsächlich in ihm steckt. Als Gruppenerster setzte er sich in einer der schwierigsten Gruppenkonstellationen durch. Der 24-Jährige besiegte zunächst Kim 'Stats' Dae Yeob und fertigte später auch noch Jun 'TY' Tae Yang mit 2:0 ab.

Das sind die Spielpaarungen für das Viertelfinale!
Das sind die Spielpaarungen für das Viertelfinale!
© BlizzardZoomansicht

Weniger erfolgreich war ausgerechnet die größte Hoffnung des Westens, Alex 'Neeb' Sunderhaft. Der US-Amerikaner startete gut und besiegte mit Lee 'Rogue' Byung Ryul einen der größten Anwärter auf den Titel. Dann baute der 19-Jährige ab und verlor gegen Eo 'soO' Yoon Su mit 0:2. Beim Entscheidungsspiel gegen 'Rogue', der sich nun perfekt auf ihn eingestellt hatte, blieb er chancenlos - Turnier-Aus. Andere Spieler aus Europa und Amerika kamen ebenfalls unter die Räder. Jens 'Snute' Aasgaard', Artur 'Nerchio' Bloch und Diego 'Kelazhur' Schwimer verabschiedeten sich ohne Sieg.

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de