HomeStory Cup startet am 9. November

HSC: SC II-Elite erneut in Krefeld

von Nicole Lange am 27.10.2017 um 11:48

Gemütliches Turnier in lockerer Atmosphäre, dafür trotzdem hochkarätige Teilnehmer und Begegnungen - das ist die simple Erfolgsformel des HomeStory Cup (HSC). Für die 16. Ausgabe des HSC hat der deutsche eSport-Sender TakeTV wieder große Namen an Land gezogen. Mit dabei sind neben bekannten europäischen und amerikanischen Profis einige der größten Stars aus Korea.

Wohnzimmeratmosphäre: Der HomeStory-Cups ist eines der größten Highlights der StarCraft II-Szene.
Wohnzimmeratmosphäre: Der HomeStory-Cups ist eines der größten Highlights der StarCraft II-Szene.
© TakeTVZoomansicht

Obwohl das eSport-Jahr in StarCraft II am 5. November mit den Global Finals offiziell endet, gibt es zum Abschluss noch einen ganz besonderen Leckerbissen für SC II-Fans. Denn der HomeStory Cup ist mal wieder Sammelpunkt für einige der besten RTS-Profis der Welt, die vom 9. bis 11. November in Krefeld sein werden. Manche Spieler hatten sich im Vorfeld bereits für das traditionsreiche Kult-Turnier qualifiziert, andere erhielten direkt eine Einladung und konnten sich die Mühe sparen. Noch sind nicht alle Teilnehmer bekannt, doch Veranstalter TakeTV gab schon einen Großteil der Namen preis und lässt die Vorfreude auf den Wettbewerb steigen.

Antreten werden zum Beispiel der aktuell erfolgreichste Protoss-Spieler Kim 'Stats' Dae Yeob, dem auch gute Chance für die WCS Global Finals zugesprochen werden. Als Teilnehmer bestätigt sind auch dessen Landsmänner Joo 'Zest' Sung Wook, Kang 'Solar' Min Soo, Jo 'Patience' Ji Hyun und Kim 'Impact' Joon Hyuk. Dazu stoßen unter anderem auch drei deutsche Spieler: Tobias 'ShoWTimE' Sieber, Julian 'Lambo' Brosig und Gabriel 'HeroMarine' Segat stellen sich dem überaus stark besetzten Teilnehmerfeld.

Dass der HomeStory Cup auch weiterhin existiert, ist auch den loyalen Fans von TakeTV zu verdanken. Die andere Seite der Spieler zu sehen, ist den Zuschauern viel wert. Über 20.000 Euro hatten diese während des letzten HSC-Events gespendet und so die Existenz des Traditionswettbewerbs gesichert. Nun wurde das Preisgeld im Vergleich zum letzten HSC sogar aufgestockt. Statt den zuvor 10.000 US-Dollar sind jetzt 20.000 Dollar ausgeschrieben.

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de