'iAsonu' ist im Viertelfinale

IEM Shanghai: Lokalmatador trotzt den Starspielern

von Lars Becker am 28.07.2017 um 13:44

Derzeit treffen in Shanghai bei den Intel Extreme Masters (IEM) einige der besten StarCraft II-Spieler der Welt aufeinander. Aufgrund der Zeitverschiebung bekommt der Wettbewerb trotz seines hohen Spielniveaus im Westen nicht die verdiente Aufmerksamkeit. Für die Frühaufsteher und Nachtschwärmer hat sich das Einschalten bislang aber ausgezahlt. Auch weil Underdog Zhou 'iAsonu' Hang die Zuschauer vor Ort und vor den Bildschirmen entzückt.

Bislang die Sensation des Turniers: der Chinese Zhou 'iAsonu' Hang.
Bislang die Sensation des Turniers: der Chinese Zhou 'iAsonu' Hang.
© Screenshot/ESLZoomansicht

Damit hatte kaum einer gerechnet: Der Chinese 'iAsonu' ist bislang die Überraschung des Turniers. Der 24-Jährige ist gemeinsam mit seinem Landsmann Li 'TIME' Peinan als größter Außenseiter in einen mit Weltklassespielern gespickten Wettbewerb gestartet. Schließlich ist praktisch die ganze High Society der StarCraft II-Szene beim 25.000 US-Dollar-Turnier vertreten, unter anderem auch Lee 'INnoVation' Shin Hyung und Park 'Dark' Ryung Woo.

Underdog schlägt GSL-Champion

Hang musste in seiner Gruppe B gegen ähnlich große Namen antreten. Niemand hatte zuvor ernsthaft geglaubt, er könne den amtierenden Global StarCraft League-Champion Koh 'Gumiho' Byung Jae und dessen Vorgänger Kim 'Stats' Dae Yeob besiegen. Aber mit einer Mischung aus ausgefallen Strategien und All-Ins schlug er auch die haushohen Favoriten. Als Zweitplatzierter zog er hinter dem ebenfalls Zerg spielenden Lee 'Rogue' Byung Ryul ins Viertelfinale ein.

"Ich bin so froh, dass ich es geschafft habe, in meinem Heimatland gegen ihn zu gewinnen", sagte er überglücklich nach dem Sieg über 'Stats', während die zahlreichen Zuschauer vor Ort lautstark jubelten. "Das ist nur ein kleiner Schritt im Turnier, aber ein großer für einen chinesischen Spieler."

Der Publikumsliebling ist nach dem Ausscheiden von Li 'TIME' Peinan der letzte Hoffnungsträger der chinesischen Fans. Am Samstag gegen 4 Uhr Mitteleuropäischer Zeit tritt Hang gegen den nächsten Favoriten an: Jun 'TY' Tae Yang, der ein ähnliches Kaliber wie seine Gegner in der Gruppenphase darstellt.

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de