4:2-Sieg im Endspiel

GSL: 'Gumiho' neuer GSL-Champion

von Lars Becker am 27.06.2017 um 11:42

Nach sieben Jahren in der Global StarCraft League (GSL) hat Koh 'Gumiho' Byung Jae am Wochenende seinen Traum wahrgemacht und den wohl härtesten SC II-Wettbewerb souverän gewonnen. Mit 4:2 schlug der Terraner-Spieler Eo 'soO' Yoon Su, der auch in seinem sechsten GSL-Finale leer ausgeht. Indes haben einige "Foreigner" die Qualifikation für die dritte Saison geschafft.

Verdienter Sieger: Koh 'Gumiho' Byung Jae gewann das Finale gegen Eo 'soO' Yoon Su mit 4:2.
Verdienter Sieger: Koh 'Gumiho' Byung Jae gewann das Finale gegen Eo 'soO' Yoon Su mit 4:2.
© Afreeca TVZoomansicht

Während 'Gumiho' seinen gerade gewonnenen Pokal entgegennimmt, darf 'soO' nur zuschauen - wieder einmal. Erneut riss ihm ein anderer Spieler den für ihn mental so wichtigen Sieg aus den Händen. Für den 24-Jährigen war das Endspiel in Südkoreas Hauptstadt Seoul einmal mehr eine herbe Enttäuschung, dabei sollte der Final-Fluch diesmal eigentlich ein Ende nehmen. Anders als bei den fünf Niederlagen zuvor, wirkte er jedoch nicht verzweifelt, fast so als habe er sich mit den zahlreichen Silbermedaillen abgefunden.

Für 'Gumiho' war der Sieg hingegen eine Belohnung für sieben Jahre harte Arbeit. Byung Jae trat bei der allerersten GSL in 2010 an, damals noch nicht als Terraner- sondern Zufallsspieler. Der 24-Jährige begeisterte am Wochenende mit knackigen und innovativen Strategien, auf die sein Kontrahent größtenteils keine passende Antwort fand. So hat 'Gumiho' umgerechnet knapp 36.000 US-Dollar gewonnen und ist vorab für die Finals der World Championship Series auf der BlizzCon qualifiziert.

Sensationen bei der Quali

Aufgrund des engen Terminplans ging es Schlag auf Schlag weiter. Die Qualifikation für die dritte Saison sorgte für einige Sensationen. Joo 'Zest' Sung Wook schied beispielsweise völlig überraschend aus. Die Kanadierin Sasha 'Scarlett' Hostyn kegelte den früheren GSL-Champion aus der Qualifikationsrunde - und machte daraufhin ihren Einzug in die Round-of-32 perfekt. Darüber hinaus ist ein weiterer Spieler aus Kanada für die sogenannte Code S qualifiziert: Jake 'NoRegreT' Umpleby, nicht gerade bekannt für seine großen Erfolge bei Turnieren, schlug den Südkoreaner Kim 'Impact' Joon Hyuk gleich zweimal. Auch Polens Mikolaj 'Elazer' Ogonowski, der Mexikaner Juan Carlos 'Major' Tena Lopez und der erst 16-jährige Chinese Li 'TIME' Peinan machten ihre Qualifikation für die GSL perfekt.

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de