Erfahrener RTS-Profi übernimmt Roster

SC II: 'vioLet' wird Lol-Coach bei EnVyUs

von Lars Becker am 02.06.2017 um 10:50

Der langjährige StarCraft II-Spieler Kim 'viOLet' Dong Hwan hängt Tastatur und Maus an den Nagel - und arbeitet ab sofort als Trainer in League of Legends. Der in den USA lebende Südkoreaner bleibt seinem bisherigen Team EnVyUs weiterhin treu und leitet zukünftig als Chefcoach die LoL-Mannschaft.

Nächster Schritt: Kim 'viOLet' Dong Hwan trainiert zukünftig das LoL-Team von EnVyUs.
Nächster Schritt: Kim 'viOLet' Dong Hwan trainiert zukünftig das LoL-Team von EnVyUs.
© ESL/ Kirill BashkirovZoomansicht

"Ich bin traurig mit dem professionellen Spielen aufzuhören. Profispieler zu sein, war mein Traum", schrieb Dong Hwan wehmütig in seiner Rücktrittserklärung. "Ich habe es geliebt, auf der Stage zu sein, Fans und Gaming-Freunde zu treffen." Insbesondere in den ersten Jahren nach der Veröffentlichung von StarCraft II machte er sich der Zerg-Spieler einen Namen in der Szene.

Seit geraumer Zeit konnte Dong Hwan jedoch keine nennenswerten Erfolge mehr feiern. 2017 bekamen die Fans ihn kaum noch zu Gesicht. Seine zwei Titel bei der Major League Gaming und Intel Extreme Masters im Jahr 2012 blieben seine einzigen.

Trotzdem weckte er 2015 das Interesse des internationalen Spitzenteams EnVyUs, das mit 'viOLet' erstmals einen StarCraft II-Spieler unter Vertrag nahm. Er ist der erste StarCraft II-Spieler, der von der US-amerikanischen Regierung als Athlet anerkannt wurde. Somit war es ihm erlaubt, in den Vereinigten Staaten zu leben, an hiesigen Wettwerben anzutreten und Gehalt zu verdienen.

Jetzt betritt er als Trainer ein völlig neues Terrain in einem grundverschiedenen eSport-Titel. Seine immense Wettkampfs-Erfahrung aus seiner langen WarCraft III- und StarCraft II-Karriere möchte er an seine Schützlinge bei EnVyUs weitergeben: "Ich habe mich schon immer mit League of Legends beschäftigt und stand auch unseren Spielern sehr nahe", begründet er seine Entscheidung.

Damit tritt 'viOLet' in die Fußstapfen einiger erfolgreicher StarCraft-Persönlichkeiten vor ihm, die nach ihrer Profilaufbahn in SC II eine Trainerkarriere in League of Legends anstrebten. Sein Landsmann Son 'Stardust' Seok, ehemaliger DreamHack- und WCS EU-Champion, arbeitet beispielsweise derzeit als Assistenzcoach für das League of Legends-Roster von H2k.

Nur ein Deutscher ist dabei
Das sind die 15 erfolgreichsten StarCraft-Profis außerhalb Koreas!
Die besten Foreigner!

Die Südkoreaner dominieren bekanntermaßen in StarCraft die Ranglisten und kassieren auch das meiste Preisgeld. Doch wer ist der erfolgreichste Spieler außerhalb des StarCraft-Mutterlandes? Wir haben für Euch die 15 besten SC-Profis außerhalb Koreas zusammengetragen.
© DreamHack

vorheriges Bild nächstes Bild

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de