Rivale 'Flash' in guter Form

Brood War, ASL: 'Jaedong' scheidet aus

von Lars Becker am 10.05.2017 um 13:30

Lee 'Jaedong' Jae Dong gilt als einer der besten StarCraft: Brood War-Spieler aller Zeiten. Seine Einheitenkontrolle und sein Multitasking machten ihn für viele Fans unsterblich. Seine Rückkehr von StarCraft II verlief bislang zunehmend holprig. Der Starspieler scheiterte gestern in der Afreeca Starleague (ASL) bereits in der Round-of-16 und musste weniger klangvollen Namen Platz machen. Andere Brood War-Legenden wurden ihrem Ruf hingegen gerecht.

Lee 'Jaedong' Jae Dong gilt als einer der besten Brood War-Spieler aller Zeiten, derzeit tut er sich allerdings schwer.
Lee 'Jaedong' Jae Dong gilt als einer der besten Brood War-Spieler aller Zeiten, derzeit tut er sich allerdings schwer.
© Screenshot/AfreecaTVZoomansicht

Obwohl niemand ernsthaft erwartete, dass der 27-Jährige an seine Leistungen aus seinen besten Zeiten unverzüglich anknüpfen könnte, war die Bilanz seiner Resultate in den ersten beiden Saisons seit seiner Rückkehr ernüchternd. Nachdem der Zerg-Spieler in der vergangenen Spielzeit im Viertelfinale gegen seinen langjährigen Rivalen Lee 'Flash' Young Ho nur knapp verlor, erwischte es ihn dieses Mal sogar noch früher - in der Round-of-16. Hin und wieder ließ er seine Fähigkeiten von damals aufblitzen und zeigte grandiose Manöver, erreichte am Ende allerdings nur einen enttäuschenden dritten Platz in seiner Gruppe.

Andere Brood War-Ikonen schnitten im Vergleich deutlich besser ab. Kim 'Bisu' Taek Yong und Vorjahresgewinner 'Flash' zogen beide bereits vor gut einer Woche erwartungsgemäß ins Viertelfinale ein. Zugegebenermaßen ist Jae Dong erst viel später als seine Kollegen zu seiner alten Liebe zurückgekehrt und hat immer noch Trainingsrückstand. Zudem war seine Gruppe mit sehr guten und vor allem eingespielten Gegnern bestückt. Choi 'sSak' Ho Seon und Kim 'Last' Sung Hyun kehrten sehr früh zu dem Echtzeitstrategie-Klassiker zurück und hielten dort die Stellung, solange andere Szene-Größen wie 'JaeDong' in StarCraft II ihren Stempel aufdrückten.

Traumfinale wieder aufgeschoben

Die neue Auflage des Endspielklassikers zwischen 'Flash' und 'Jaedong', die seit Jahren durch die Köpfe der StarCraft-Fans geistert, muss also weiterhin warten. Wie sehr einem solchen Spiel entgegengefiebert wird, zeigte sich schon vergangene Saison, als die beiden Starspieler im Viertelfinale gegeneinander antraten und das Studio des eSport-Senders Afreeca TV bis an den Rand füllten. 'Jaedong' hat bis heute einen ausgezeichneten Ruf. Sein Gegenspieler im Entscheidungsmatch 'sSak' entschuldigte sich sogar bei den vielen Fans, dass er den Publikumsliebling aus dem Turnier warf.

Die Ergebnisse zeigten, dass der Ton nicht ausschließlich von Brood War-Veteranen wie 'Flash' angegeben wird, sondern auch von jenen, die damals zwar ihre Karriere im ersten Teil starteten, aber dann den Großteil ihres Profidaseins in StarCraft II verbrachten. Allen voran Kim 'Soulkey' Min Chul, der zwar in Brood War begann, dem aber ein wirklicher Durchbruch erst in StarCraft II gelang. In der Gruppe B schlug er sogar 'Bisu', der seit einigen Jahren regelmäßig wieder den ersten Teil trainiert. Min Chul hingegen spielte noch bis 2016 StarCraft II.

Die nächsten Partien starten ab dem 14. Mai. Insgesamt wird um ein Preisgeld von knapp 33.000 US-Dollar gespielt.

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de