Kanadierin steht vor richtungsweisender Aufgabe

GSL: 'Scarlett' fordert Südkoreaner heraus

von Lars Becker am 08.05.2017 um 15:20

Die Teilnahme an der Global StarCraft League (GSL) in Südkorea war für viele große Spieler ein wichtiger Meilenstein in ihrer Karriere oder gar der Höhepunkt. Die Kanadierin Sasha 'Scarlett' Hostyn schaffte kürzlich die Qualifikation für den renommierten Wettbewerb, an dem die stärksten SC II-Profis der Welt teilnehmen. Am Mittwoch steht sie in ihrer Gruppe G vor einer großen Herausforderung.

Braucht dringend Resultate, um noch die Qualifikation für die BlizzCon zu packen: Sasha 'Scarlett' Hostyn.
Braucht dringend Resultate, um noch die Qualifikation für die BlizzCon zu packen: Sasha 'Scarlett' Hostyn.
© ESL/ Helena KristianssonZoomansicht

Für Hostyn steht viel auf dem Spiel. Sie tritt in die Fußstapfen so vieler ausländischer Spieler, die versucht haben, in der GSL Fuß zu fassen. Seit Jahren ist kein "Foreigner", also ein Spieler, der nicht aus Korea stammt, in die Playoffs mehr eingezogen. Jetzt, nachdem sich die koreanischen Spieler in letzter Zeit oft verwundbar gezeigt haben, ist möglicherweise eine günstige Gelegenheit, daraus Kapital zu schlagen. In der ersten Saison scheiterte die Team expert-Spielerin nur knapp im Entscheidungsmatch in der Round-of-32 mit 1:2. Das Interesse war groß, schließlich sind Nicht-Koreaner und vor allem diese, die mithalten können, nur selten in der GSL zu sehen.

Hostyn braucht Zählbares

Für sie geht es aber um mehr. Weil die 23-Jährige seit Monaten in Südkorea trainiert und deshalb nicht an der World Championship Series (WCS) in Austin teilnahm, muss sie nun unbedingt Zählbares liefern. Ansonsten wird es für 'Scarlett' eng, sich noch für die BlizzCon im November zu qualifizieren. Derzeit rangiert Hostyn mit gerade einmal 60 Punkten auf dem 47. Platz in der Gesamtrangliste. Zu wenig für die Ansprüche der Zerg-Spielerin, die sich derzeit im wohl besten eSport-Alter befindet. Eine gute Saison wäre für sie immens wichtig, um doch noch realistische Chancen auf eine Teilnahme am größten StarCraft II-Spektakel des Jahres zu haben.

Am Mittwoch muss sie also alles aus sich herausholen, auch weil es ihre Kontrahenten in der Gruppe G in sich haben. Dort trifft sie auf zwei große Namen. Auf sie warten Kim 'Stats' Dae Yeob und Kim 'Classic' Doh Woo, die bereits jeweils einen GSL-Titel besitzen. Dae Yeob ist dabei sogar der amtierende Titelverteidiger und gilt aktuell als einer der Besten der Welt. Beides sind zudem Protoss-Spieler, was ihr überhaupt nicht passen dürfte. 'Scarlett' ist nämlich bekanntermaßen keine Enthusiastin des Zerg-gegen-Protoss-Matchups (ZvP) und macht ihren Frust regelmäßig publik. Ihre Spiele sprechen allerdings eine ganz andere Sprache. Laut der StarCraft-Statistik-Seite aligulac ist sie mit 64,14 Prozent in offiziellen Matches am stärksten im ZvP.

Zu den zwei namhaften Gegnern stößt mit Hwang 'KeeN' Kyu Seok auch ein Terraner-Spieler, der allerdings nicht zwingend Favorit in einer möglichen Partie wäre. Jedoch ist das statistisch ihr schlechtestes Matchup. Die Gruppe G startet am Mittwoch um 11.30 Uhr und wird live auf Twitch.tv übertragen.

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de