Erste Qualifikationsrunden bereits ausgespielt

Starcraft II: Neue WCS-Saison startet furios

von Lars Becker am 03.04.2017 um 23:17

Der Startschuss für die zweite Saison der World Championship Series (WCS) ist gefallen. In Nordamerika und Südkorea sind bereits zwei Qualifier ausgespielt worden. In Europa haben sich gestern Nacht derweil in der Online-Rangliste acht Akteure einen begehrten Platz für die finalen Phasen der am 4. April beginnenden Qualifikationsrunde erkämpft.

Die WCS und GSL starten in die neue Saison.
Die WCS und GSL starten in die neue Saison.
© ESL/Patrick StrackZoomansicht

Die größte Überraschung gab es am Wochenende in Südkorea. Gleich zwei nicht-koreanische Spieler haben es diese Saison in die Global StarCraft League (GSL), dem WCS-Pendant, geschafft - das gab es lange nicht mehr. Die Kanadierin Sasha 'Scarlett' Hostyn und der Mexikaner Juan Carlos 'MajOr' Tena Lopez leben seit geraumer Zeit im StarCraft-Mutterland und versuchten ihr Glück im wohl schwierigsten Wettbewerb der Welt. 'Scarlett' siegte zunächst gegen den früheren Team Liquid-Spieler Song 'HerO' Hyeon Deok mit 2:1. Nach einer knappen Niederlage im Bracket-Finale machte sie gegen den Chinesen Gao 'Cloudy' Yuan ihre zweite GSL Code S-Teilnahme perfekt.

'MajOrs' Einzug in die Code S kam unterdessen sehr überraschend. Der Terraner-Spieler hat zwar viel Erfahrung und lebte schon vor einigen Jahren gemeinsam mit koreanischen Profis im Team-Haus von Team 8 (heute Jin Air Green Wings), hatte aber dort kaum nennenswerte Erfolge verzeichnen können. Im entscheidenden Match siegte Tena Lopez in einer hochbrisanten Partie mit 2:1 gegen Nam 'Hurricane' Ki Woong.

'True' enttäuscht - hektischer Abend in Europa

In Nordamerika gab es ebenfalls Ergebnisse von historischem Ausmaß. Erstmals überhaupt hat sich dort kein Südkoreaner für das World Championship Series-Event qualifiziert, das am 28. April in Austin auf der DreamHack in den USA stattfindet. Zugegebenermaßen war Bang 'True' Tae Soo auch dieses Jahr der einzige gebürtige Südkoreaner. Trotzdem kam sein Scheitern durchaus unerwartet. Der 24-Jährige war als einer der Favoriten gehandelt wurden. Dafür dominierten die US-amerikanischen Protoss-Spieler den Turnierbaum, sodass sich im Sieger- und Verlierer-Bracket-Finale ausschließlich Akteure dieser Spezies gegenüberstanden. Alex ?Neeb? Sunderhaft, Pavel ?PiLiPiLi? Pilipenko sowie Brandon ?puCK' Qual machten ihre Qualifikation für Austin perfekt. Aber auch der einzige erfolgreiche Zerg, Jared ?JonSnow' George, schaffte es gerade noch so als Viertplatzierter.

Europa hängt derweil zeitlich noch etwas hinterher. Bis gestern Abend erkämpften sich acht SC II-Profis in der spielinternen Rangliste einen Platz für die finalen Runden des ersten europäischen Qualifiers. Das bedeutet, die Spieler sammeln innerhalb von StarCraft II so viele Punkte wie möglich, um die Tabelle in der höchsten Liga, der Grandmaster League zu erklimmen.

Diesmal war es sogar noch aufregenderer als in der Vergangenheit, denn früher mussten sie lediglich in die Top-16 einziehen. Dementsprechend hektisch war es in den letzten Minuten vor dem Ende. Immerhin entschieden nur wenige Punkte über den Einzug. Die Deutschen Dario 'TLO' Wünsch und Tobias ?ShoWTimE' Sieber haben das jedoch geschafft und bringen sich dadurch in eine gute Ausgangslage für die Qualifikationsrunde. Die startet dann am 4. April.

Von Dating-Tipps und Machtverhältnissen
Die lustigsten Sprüche der Starcraft-Szene
Die lustigsten SC2-Sprüche

StarCraft II ist eine Wissenschaft für sich. Trotzdem vergleichen Profis das Echtzeitstrategiespiel gerne mit der Realität - Heraus kommt dabei ein lustiger Mix von Aussagen: Das sind die coolsten Sprüche aus der StarCraft II-Szene.
© kicker eSport

vorheriges Bild nächstes Bild

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de