Deutsche scheitern in der Gruppenphase der IEM

SC II: 'TY' gewinnt Nervenkitzel

von Lars Becker am 06.03.2017 um 12:29

Der Südkoreaner Jun 'TY' Tae Yang gewann in einem packenden Finale die StarCraft II Intel Extreme Masters (IEM) Kattowitz und damit auch ein Preisgeld von 100.000 US-Dollar. Sein Konkurrent und ehemaliger Teamkollege Kim 'Stats' Dae Yeob verlangte ihm im Endspiel allerdings alles ab. Die zwei deutschen Teilnehmer überstanden derweil ihre schweren Gruppen nicht.

Jun 'TY' Tae Jung gewann sein zweites großes Turnier.
Jun 'TY' Tae Jung gewann sein zweites großes Turnier.
© ESLZoomansicht

Freude, Tränen und vor allem erstklassige Echtzeitstrategie - das war die IEM in StarCraft II. Am Ende war 'TY' der verdiente Sieger. Im Finale stand ihm mit seinem ehemaligen Mannschaftskollegen und aktuell wohl besten Protoss-Spieler der Welt 'Stats' ein unangenehmer Mitstreiter gegenüber. Beide kennen sich nicht nur aus ihrer gemeinsamen Zeit bei KT Rolster, auch während des ganzen Turniers ist 'Stats' als wahrer Terraner-Schreck in Erscheinung getreten. Weltmeister Byun 'ByuN' Hyun Woo hatte das zuvor im Viertelfinale bitter zu spüren bekommen.

Tae Yang spielte ein herausragendes Turnier. Mit klugen Zügen erspielte er sich stets große Vorteile und manövrierte seine Gegner regelrecht aus. Das Rezept für den Finalsieg bestand aus einer Mischung aus riskanten Strategien in frühen Phasen des Spiels und langen kräftezehrenden Partien. Letztlich gewann 'TY' ein hochbrisantes Best-of-7 mit 4:3.

Traumstart in 2017

Sein Debüt in der Profiszene feierte 'TY' mit gerade einmal zwölf Jahren und 2017 ist schon jetzt sein bisher stärkstes Jahr. Anfang Januar noch konnte er keinen großen Titel vorweisen. Das änderte sich mit dem Gewinn der World Electronics Sports Games (WESG). Zusätzlich schnappte sich der 22-Jährige nun auch den IEM-Titel. In den ersten drei Monaten des Jahres hat er damit 300.000 US-Dollar gewonnen: "Ich bin im Moment sehr zufrieden mit meinem Gameplay. Ich habe das Gefühl, dass alles so funktioniert, wie ich es will", erklärte der frischgebackene IEM-Champion im Sieger-Interview. Durch den Titelgewinn in Polen ist Tae Yang zudem sicher für die Global Finals der World Championship Series bei der BlizzCon in den USA qualifiziert.

Deutsche in der Gruppenphase raus

Die harte Konkurrenz machte den beiden einzigen deutschen Teilnehmern Gabriel 'HeroMarine' Segat und Tobias 'ShoWTimE' Sieber schwer zu schaffen. Segat übertraf aber die Erwartungen und erreichte den vierten Platz in seiner Gruppe. Er schlug einige namhafte Spieler, war aber den Spitzenspielern aus Korea am Ende unterlegen. Auch Sieber hatte schwere Aufgaben zu bewältigen: Er beendete das Turnier auf einem enttäuschenden fünften Gruppen-Platz. Überhaupt blieben die Europäer und Nordamerikaner in dem von den Koreanern dominierten Turnier größtenteils blass. Einzig der Finne Joona 'Serral' Sotala erreichte das Viertelfinale.

Von Dating-Tipps und Machtverhältnissen
Die lustigsten Sprüche der Starcraft-Szene
Die lustigsten SC2-Sprüche

StarCraft II ist eine Wissenschaft für sich. Trotzdem vergleichen Profis das Echtzeitstrategiespiel gerne mit der Realität - Heraus kommt dabei ein lustiger Mix von Aussagen: Das sind die coolsten Sprüche aus der StarCraft II-Szene.
© kicker eSport

vorheriges Bild nächstes Bild

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de