Gruppen des 250.000-Dollar-Turniers stehen

SC II: 'HeroMarine' macht die IEM-Quali perfekt!

von Lars Becker am 01.03.2017 um 11:08

Gabriel 'HeroMarine' Segat schaffte es durch ausgezeichnete Leistungen im Open-Bracket der Intel Extreme Masters (IEM) Katowice in die Gruppenphase. Segat ist damit der zweite Deutsche im Hauptevent. Schon vor einigen Wochen hatte sich Tobias 'ShoWTimE' Sieber bereits qualifiziert. Beide haben nun schwere Gruppen vor der Brust. Die restlichen deutschen Spieler blieben dagegen in der Offline-Qualifikationsrunde erfolglos.

Gabriel 'HeroMarine' Segat zog in die Gruppenphase ein.
Gabriel 'HeroMarine' Segat zog in die Gruppenphase ein.
© Screenshot/TwitchZoomansicht

Segat spielte eine durch und durch solide Vorrunde. Im entscheidenden Match besiegte er den Lokalmatador Mikolaj 'Elazer' Ogonowski mit 2:1. Weniger erfolgreich waren hingegen seine deutschen Mitstreiter. Julian 'Lambo' Brosig und Dario 'TLO' Wünsch spielten gut, scheiterten jedoch letztlich knapp. Brosig verlor im Winner-Bracket-Finale ärgerlich mit 1:2 gegen den Niederländer Kevin 'Harstem' de Koning und rutschte infolgedessen ins Loser-Bracket. Dort traf er ausgerechnet auf Wünsch und musste eine 0:2-Niederlage hinnehmen. 'TLO' zog indes ins Endspiel des Loser-Brackets ein. An seinem Teamkollegen Jens 'Snute' Aasgaard war allerdings kein Vorbeikommen.

Jetzt wird es ernst!

Das ganze Turnier ist gespickt mit hochdekorierten Profis aus aller Welt. Folglich ist es nicht verwunderlich, dass Segat und Sieber in ihren jeweiligen Gruppen nun vor sehr schwierigen Aufgaben stehen. Die gestern Abend ausgelosten sechsköpfigen Gruppen haben es jedenfalls in sich. Allein vier gestandene Spieler aus Korea hat Segat vor der Brust: Byun 'ByuN' Hyun Woo, Kang 'Solar' Min So, Kim 'herO' Joon Ho und Kim 'Ryung' Dong Won. Hinzu kommt 'Snute', der wie 'HeroMarine' über sich hinauswachsen muss, um in die nächste Runde einzuziehen. Immerhin kommen gleich drei Spieler weiter.

Sieber hat eine ähnlich schwere Gruppe vor sich. Mit Park 'Dark' Ryung Woo, Lee 'INnoVation' Shin Hyung und Koh 'GuMiho' Byung Jae muss er an drei Weltklassespielern vorbei. Anders als 'HeroMarine' ist 'ShoWTimE' aufgrund seiner vielen Teilnahmen an internationalen Turnieren geübter in Duellen mit der StarCraft II-Elite und zudem auch wesentlich erfolgreicher. Auch die europäischen Hoffnungsträger Grzegorz 'MaNa' Komincz und Marc 'uThermal' Schlappi wollen um den Einzug in die K.o.-Phase ein Wörtchen mitreden, sind aber die klaren Underdogs der Gruppe.

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de