Remake bekommt neues System

StarCraft: Remastered: Neue Ranglisten kommen

von Lars Becker am 20.07.2018 um 13:13

Der bisher größte Patch in StarCraft: Remastered führt ein neues Ranglistensystem und Belohnungen ein. Das gab Entwickler Blizzard kürzlich in einer Mitteilung bekannt. Demnach bekommt der restaurierte Orginal-Teil ein Konzept, das dem wettbewerbsorientierten 1vs1-Modus "unserer Zeit würdig ist".

Wer wettbewerbsorientiert denkt, kommt beim neuen Patch voll auf seine Kosten.
Wer wettbewerbsorientiert denkt, kommt beim neuen Patch voll auf seine Kosten.
© BlizzardZoomansicht

Blizzard hat das Remake des ersten StarCraft-Teils nicht vergessen und schraubt weiter fleißig an diesem herum. Mit Patch 1.22.0 verleihen die Entwickler dem Titel ein Ranglistensystem, das den Spaß am Wettkampf noch weiter fördern soll. Denn bisher gab es lediglich eine globale Bestenliste bzw. Bestenlisten zwischen Freunden.

Zunächst einmal wird ein Saisonreiter hinzugefügt. Vorgesehen ist, dass Spieler dort alle nötigen Informationen zu den Karriereleistungen sowie die Gewinnraten auf den einzelnen Karten und mit den jeweiligen Rassen abrufen. Seit Remastered können Fans des ersten Teils zudem Skins für Einheiten und Gebäude benutzen. Die werden ebenfalls zur besseren Organisation mit dem nächsten Patch unter einem eigenen Reiter auftauchen.

Endlich up to date

Das Herzstück jedes StarCraft-Teils ist der 1v1-Modus. Deshalb bekommt Remastered jetzt ein ähnliches System, wie es RTS-Enthusiasten bereits aus StarCraft II gewohnt sind. Als erstes müssen fünf Spiele bestritten werden. Beruhend auf den Ergebnissen teilt das System die Spieler einer passenden Liga zu. Anders als in StarCraft II heißen die einzelnen Ligen allerdings nicht Bronze, Silber, Gold und Co., sondern sind durch Buchstaben gekennzeichnet. Grundsätzlich sind die Ranglisten nach dem Alphabet sortiert. Die Liga mit der Bezeichnung F ist dabei die niedrigste, dann kommen E, D, C, B und A. Die allerhöchste ist die S-Liga, in der sich die Besten aufhalten. Jeder erhält seiner Liga entsprechend einen Rahmen für sein Porträt. Für den Einzug in die drei höchsten Ligen erhält man als Belohnung neue Avatare.

Außerdem wird das veränderte Matchmaking-Ranking (MMR) nach Sieg oder Niederlage angezeigt. Wer Remastered bereits gespielt hat, dem wird auf Basis seiner bisherigen Matches das MMR zugewiesen. Besonders schwierig wird es für S-Liga-Spieler sein, ihren Rang zu verteidigen. Die müssen nämlich mindestens fünf Partien pro Woche spielen, sonst drohen MMR-Verluste. Wann mit dem Patch zu rechnen ist, ist derzeit noch nicht bekannt.

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de