Seong Ju Cho siegt weiter

SCII: Aggressiver Maru gewinnt auch noch GSL

von Lars Becker am 02.04.2018 um 20:03

Erst China, jetzt Korea: Seong Ju 'Maru' Cho hat nach seinem üppig ausbezahlten Sieg bei den World Electronic Sports Games (WESG) in Haikou auch die Global StarCraft II League (GSL) gewonnen. Anlässlich des 20. Jubiläums von StarCraft hätte es kaum einen passenderen Sieger geben können. Der Schlüssel zum Sieg des Koreaners: Aggressivität.

Beharrlichkeit zahlt sich aus: Seong Ju 'Maru' Cho hat die Global StarCraft League gewonnen.
Beharrlichkeit zahlt sich aus: Seong Ju 'Maru' Cho hat die Global StarCraft League gewonnen.
© AfreecaTV/ ScreenshotZoomansicht

Mit dem 20-jährigen Alleskönner hat einer der treuesten Profis des Echtzeitstrategietitels das wichtigste koreanische Turnier gewonnen. Für den Terraner-Spieler läuft es überhaupt derzeit ausgesprochen gut. Erst kürzlich hatte er bei den WESG triumphiert und dort 200.000 US-Dollar Preisgeld eingeheimst. Mit dem GSL-Sieg und den damit verbundenen knapp 38.000 US-Dollar hat er sich nun einen weiteren Traum erfüllt. Dieser Titel ist ihm bis dato verwehrt geblieben. Er sei angesichts bescheidener Leistungen im vergangenen Jahr umso glücklicher, nun endlich auch diesen Titel erreicht zu haben.

Seit der ersten GSL-Saison 2010, damals noch als 13-jähriger Knabe, misst er sich schon mit den besten der Welt. Was dieser Erfolg nun nach all den Jahren für ihn und auch seine ganze Familie bedeutet, sahen die Zuschauer an den Reaktionen der im AfreecaTV-Studio anwesenden Angehörigen, die während seines Sieger-Interviews einige Tränen vergossen.

Nächstes Ziel: BlizzCon

Besonders viel Hoffnung hatten zudem auch andere Terraner-Spieler in den Finalisten gesetzt. Die waren nämlich in den Schlussrunden bis auf ihn selbst gar nicht mehr vertreten. Zahlreiche Banner mit der Aufschrift "Der letzte Terraner" wurden von den Fans vor Ort in die Luft gehalten, um ihre Solidarität zu demonstrieren. Gegen einen der besten und vor allem konstantesten Protoss-Spieler der Welt, Kim 'Stats' Dae Yeob, gewann "der letzte Terraner" dann recht souverän mit 4:2. Cho griff mitunter zu unkonventionellen Strategien, die seinen Gegenüber auf dem falschen Fuß erwischten. Mit unterschiedlichen aggressiven Manövern schadete er der Ökonomie seines Gegners früh und errang so die Oberhand. Seine ausgezeichnete Einheiten-Kontrolle hatte ihm einen zusätzlichen Vorteil verschafft.

Hilfe bei der Auswahl der Strategien gaben ihm seine Teamkameraden von Jin Air Green Wings, wie er hinterher verriet. Auch erzählte er, was sein nächstes großes Ziel sei. Er wolle es seinem Teamkollegen Byung Ryul 'Rogue' Lee gleichtun, der nach seinem GSL-Titel auch die BlizzCon im vergangenen Jahr gewann. Genau die habe auch er nun im Visier.

Video zum Thema
Protoss stehen im Fokus- 16.04., 18:52 Uhr
Starcraft 2 - Alles zu Legacy of the Void
Mit Legacy of the Void erscheint das zweite und letzte Addon für Starcraft 2. Während im Hauptspiel die Terraner unterstützt und in Heart of the Swarm Kerrigan zum Wiederaufstieg bei den Zergs geholfen wurde, dreht sich in der kommenden Erweiterung alles um die Protoss. Doch natürlich bekommen alle Rassen neue Einheiten spendiert. Welche das sind und wie sich das auf den eSport auswirken kann, klären wir im Video.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de