Die Favoriten im Check

WCS Global Finals: Wer mischt um den Titel mit?

von Lars Becker am 13.10.2017 um 16:45

16 StarCraft-II-Profis haben sich über das ganze Jahr hinweg durch Erfolge in verschiedensten Turnieren in die Global Finals der World Championship Series (WCS) gespielt. Doch wer hat das Zeug dazu, am 4. November Weltmeister zu werden?

Eine Teilnahme an den WCS Global Finals ist ein Traum für jeden SC II-Profi.
Eine Teilnahme an den WCS Global Finals ist ein Traum für jeden SC II-Profi.
© BlizzardZoomansicht

Das größte StarCraft II-Spektakel des Jahres ist nicht mehr fern. Jeweils acht Spieler aus der koreanischen und westlichen WCS-Region bereiten sich derzeit auf die Global Finals vor. Der Konkurrenzkampf war auch in diesem Jahr, vor allem in Korea, enorm. Die Sieger der vergangenen Jahre, Kim 'sOs' Yoo Jin und Byun 'ByuN' Hyun Woo, haben die Qualifikation nicht geschafft. Dafür spielten sich andere Spieler in den Fokus.

Einen klaren Favoriten auszumachen, ist bei einem so stark besetzten Teilnehmerfeld schwierig. Dafür bewegen sich die Spieler auf einem zu ähnlichen Niveau. Dennoch ist Lee 'INnoVation' Shin Hyung dieses Jahr wohl größter Anwärter auf den Titel. Der Terraner-Spieler gewann erst kürzlich zum dritten Mal die Global StarCraft League (GSL) und zerstörte so die Hoffnungen auf eine WCS-Teilnahme seines Finalgegners und Rekordweltmeisters 'sOs'. Shin Hyung ist einer der erfahrensten Profis im Geschäft. Kaum ein Spieler kommt an sein Multitasking heran. Insbesondere bei der Einheitenkontrolle sucht der 24-Jährige seinesgleichen. Obwohl er immer zu der absoluten StarCraft-Elite zählte und eine ganze Reihe an Turnieren gewann, blieb ihm der Gewinn der Weltmeisterschaft bisher verwehrt. Bei den Global Finals gehört er praktisch jedes Jahr zum engeren Favoritenkreis, hielt aber bislang den hohen Erwartungen nicht stand.

Der Geheimtipp

Topfavorit auf den Titel: Lee 'INnoVation' Shin Hyung.
Topfavorit auf den Titel: Lee 'INnoVation' Shin Hyung.
© ESL/ Patrick StrackZoomansicht

Geheimfavorit für das große Turnier im kalifornischen Anaheim ist Lee 'Rogue' Byung Ryul. Lange Zeit stand er im Schatten seiner Kollegen bei Jin Air Green Wings. Aus diesem ist er eindrucksvoll hervorgetreten. Nun ist er der einzige aus dem Starensemble, der Anfang November in die USA reisen wird. 2017 war mit Abstand sein erfolgreichstes Jahr als Profi. Der Zerg-Spieler gewann seine ersten beiden großen Turniere, die Intel Extreme Masters Shanghai und das GSL Super Tournament. Bei letzterem warf er sogar den Favoriten 'INnoVation' aus dem Turnier und bewies, dass er auch die ganz Großen schlagen kann und nicht nur ein kleine Fisch im Haifischbecken Korea ist.

Ebenfalls in herausragender Verfassung ist Kim 'Stats' Dae Yeob. Der mauserte sich in den vergangenen Jahren zu einem der besten Protoss-Spieler der Welt und gewann erst kürzlich die StarCraft II StarLeague. Mittlerweile hat der 25-Jährige auch schon drei große Turniere gewinnen können und ist deshalb ein Aspirant auf eine Topplatzierung.

Am Ende entscheidet die Tagesform. Das Potenzial für einen Turniersieg haben sicherlich auch Jun 'TY' Tae Yang oder Park 'Dark' Ryung Woo. Den Europäern und Amerikanern gehört derweil, wie eigentlich jedes Jahr, lediglich die Außenseiterrolle. Einzig Alex 'Neeb' Sunderhaft hat bewiesen, dass er auch mit den stärksten Spielern aus Korea mehr als nur mithalten kann. In 2016 hatte der US-Amerikaner den KeSPA-Cup in Korea gewonnen. Der international erfolgreichste Deutsche, Tobias 'ShoWTimE' Sieber, wird dieses Jahr nach durchwachsenen Leistungen nicht in Anaheim sein.

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de