Konami informiert auch offiziell und eifert FUT nach

Nach Leak: Überstürzte offizielle Infos zu PES 2018

von Holm Kräusche am 17.05.2017 um 15:21

Konami arbeitet mit Hochdruck an Pro Evolution Soccer 2018. Nachdem gestern bereits Informationen zum neuen Titel herauskamen, machte der japanische Hersteller kurzen Prozess und veröffentlichte alles offiziell. In PES 2018 soll es verbesserte Grafik, "Shielding" und einen Online Co-op-Modus geben. Außerdem wird myClub fester Bestandteil der PES-League.

Konami veröffentlicht erste Infos zum kommenden PES 2018.
Konami veröffentlicht erste Infos zum kommenden PES 2018.
© KonamiZoomansicht

Die Website TrueAchievements.com hatte sich unterschiedliche Onlineshops angesehen und sie auf Informationen zum mutmaßlich im Herbst erscheinenden PES 2018 überprüft. Laut der Aussage der Website sind in den Produktinformationen in der Regel Platzhalter eingetragen, ein Shop führte jedoch bereits konkrete Infos zu den Inhalten des neuen Teils auf. Welches Versandhaus das gewesen sein soll verschweigt TrueAchievemts, veröffentlicht jedoch ebenfalls dort gefundene Screenshots aus der neuen Version, inklusive den Stadien Camp Nou und Signal Iduna Park. Konami veröffentlichte über den offiziellen Twitter-Account von Pro Evolution Soccer die geleakten Screenshots und Adam Bhatti, Global Brand Manager von PES, twitterte die bekannten Informationen mit dem Zusatz, die Leaks seien nur die halbe Geschichte gewesen.

Folgende Features soll das neue PES beinhalten:

Gameplay Masterclass:
Das Gameplay wird logischerweise mit der kommenden Version verbessert. Überarbeitet werden sollen das Dribbling und der erste Kontakt eines Spielers mit dem Ball. Außerdem soll es "Shielding" geben, das zumindest von der Formulierung stark an FIFA 17 erinnert. Ebenso werden Situationen überarbeitet, in denen der Ball ruht, also zum Beispiel Freistöße.

Präsentation:
PES 2018 soll neue Menüs erhalten und echte Spielergesichter.

PES League Integration:
Dieser Punkt dürfte der interessanteste von allen sein, denn der myClub-Modus wird stärker in die PES League integriert. Das Gerücht hält sich schon eine Weile, nun scheint Konamis neue Marschrichtung klar: myClub ist das Pendant zu FIFA Ultimate Team. PES-Profi Matthias 'Lutti-1' Luttenberger erklärt auf unsere Nachfrage, dass er hoffe, dass die Umstellung den eSport nicht zu stark verändern werde: "Für die Profispieler wäre es schön, wenn sie nicht selbst Geld in die Hand nehmen müssten, um Packs zu kaufen, damit sie überhaupt kompetitiv mithalten können."

Online Co-op:
In Zukunft wird es möglich sein, zu zweit oder zu dritt online zu spielen. Luttenberger sieht hier einen Ansatzpunkt für die kommende eSport-Ausrichtung: "Solche Features zeigen, dass da einiges im Busch ist. Wie es weitergeht, da sind alle gespannt drauf." Das Feature ist von Konami explizit in Zusammenhang mit der Formulierung "erklimme die Spitze" gebracht worden, was einen eSport-Bezug vermuten lässt.

Neue Modi:
Konami will einen beliebten Modus zurückbringen, das "Random Selection Match". Dafür habe man die Präsentation und Features überarbeitet. Ebenfalls wird der Karrieremodus überarbeitet. Auch hier wurde an den visuellen Elementen geschraubt und unter anderem das Transfersystem verbessert.

Verbesserte Grafik:
Diese Neuerungen preist Adam Bhatti auf Twitter ebenso stark an: Alles soll realistischer werden, man habe die Lichteffekte in Stadien verbessert, Spielertunnel überarbeitet und die Bewegungsabläufe der Charaktere komplett neu gestaltet. Auf Basis eingescannter Spieler wurden außerdem Charaktermodelle überarbeitet.

PC-Verbesserungen:
Damit Steam-Versionen am PC nicht mehr hinterherhinken, werden hier Verbesserungen vorgenommen. Die PC-Version soll auf dem Niveau der Konsolen sein.

Die überstürzten Veröffentlichungen der Informationen scheinen recht konfus, was darauf hindeutet, dass Konami noch nicht am 17. Mai mit einer Bekanntgabe geplant hatte und aufgrund des Leaks handeln musste. Alles was dann noch übrig blieb, war die offiziellen Informationen so schnell wie möglich über soziale Medien zu verbreiten um Spekulationen und Falschinformationen vorzubeugen. Eine offizielle Pressemitteilung hingen soll erst im Laufe des Tages herausgegeben werden. Erscheinen wird PES 2018 am 14. September in Europa für Xbox One, PlayStation 4 und den PC.

Video zum Thema
Release im September- 18.05., 08:49 Uhr
PES 2018: Grafische Revolution? Das zeigt der erste Trailer
Alle Geheimhaltung ist vorüber, Konami hat den nächsten Teil der Fußball-Simulation Pro Evolution Soccer für den 14. September angekündigt. In einem ersten Trailer sind bereits Szenen aus dem Spiel zu sehen.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de