Jeremy Bruniaux erfolgreich bei der Asia Round

Franzose gewinnt Auftakt der PES League World Tour

von Christian Mittweg am 15.01.2018 um 14:33

Beim ersten Offline-Event der PES League World Tour 2018 war nicht ein einziger Deutscher mit von der Partie. Stattdessen spielte sich Jeremy 'TioMit' Bruniaux in den Vordergrund. Der Franzose kämpfe sich ins Finale vor und holte den Titel.

Jeremy 'TioMit' Bruniaux hat das erste Offline-Turnier der PES League World Tour gewonnen.
Jeremy 'TioMit' Bruniaux hat das erste Offline-Turnier der PES League World Tour gewonnen.
© PES LeagueZoomansicht

In Tokio traten am Sonntag die 16 besten PES-Spieler der ersten Online-Saison gegeneinander an. Ein deutscher Spieler wurde bei der Asia Round allerdings schmerzlich vermisst - keiner der heimischen Profis hatte es unter die Top 7 in der Online-Rangliste geschafft. Dennoch waren im Teilnehmerfeld einige Hochkaräter, wie der amtierende Weltmeister Guilherme 'GuiFera' Fonseca und sein Vize Ettore 'Ettorito97' Giannuzzi, zu finden. Ebenjener 'GuiFera' unterstrich in der Gruppenphase seine Favoritenstellung. Als einer von zwei Profis holte er die vollen neun Punkte. Doch schon in der nächsten Runde war Schluss für den Brasilianer. 0:1 verlor er gegen den Japaner 'SOFIA', der sich bei seiner Team-Wahl für Borussia Dortmund entschieden hatte.

Effizient zum Titelgewinn

Auch 'TioMit' konnte sein Viertelfinale gewinnen. Damit stand er als nächstes 'SOFIA' gegenüber. 117 Minuten lang blieb das Spiel ruhig. Dann war es ein Treffer von Edinson Cavani, der dem Franzosen den Sieg einbrachte. Damit stand nur noch eine Hürde, ein Spieler, zwischen ihm und den Pokal: Jose Carlos 'josesg93' Sanchez. Und erneut entschied ein spätes Tor die Begegnung. Dieses Mal war es jedoch Neymar, der in der 83. Minute den Ball in den Kasten schoss, damit 'TioMit' die 1:0-Führung schenkte und schlussendlich auch den Sieg. Als Gewinner der Asia Round wandern nun 1.000 World-Tour-Punkte auf das Konto des Franzosen. Damit ist er in einer glänzenden Ausgangslage, um auch beim World Final im Sommer mit dabei zu sein, zumal er durch seinen Sieg automatisch für die American Round im März qualifiziert ist.

Herausforderung garantiert
Mehr schlecht als recht: Mieseste Kicker in PES 2018
Mehr schlecht als recht: Mieseste Kicker in PES 2018
Mehr schlecht als recht: Mieseste Kicker in PES 2018

Herausforderung gesucht? Dann seid ihr bei diesen 15 Spielern genau richtig: Sie sind die schlechtesten in PES 2018, besitzen zum Teil einen 50er-Abschluss und einige haben ihre besten Zeiten bereits hinter sich. Leicht wird es mit ihnen ganz bestimmt nicht.
© Konami

vorheriges Bild nächstes Bild

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de