Turnier geht am 26. März weiter

NGL Championship: Finale & neue Saison angekündigt

von Kristin Banse am 23.03.2018 um 13:24

Am 26. März ist es so weit und das Warten hat ein Ende: Die NGL Championship startet mit FIFA 18 in die Playoffs und sucht nach dem besten Vereinsspieler der Szene. Acht Profis sind noch im Rennen um die 10.000 Euro Preisgeld.

Acht Profis spielen ab Montag um den Einzug in die NGL Championship Finals.
Acht Profis spielen ab Montag um den Einzug in die NGL Championship Finals.
© kicker eSportZoomansicht

Als im vergangenen Jahr die NGL Championship an den Start ging, waren die Ambitionen der Profis groß: Neun Vereinsspieler und ein Wildcard-Gewinner kämpften über neun Spieltage hinweg um einen Platz in den Playoffs. Allerdings schafften es nur die besten Acht in die K.o.-Phase, sodass sich David Soriano Perujo vom FC Valencia und Michal Srokosz von Legia Warschau aus dem Turnier verabschieden mussten.

Unangefochtener Erster

Für den Wildcard-Gewinner Dominik Schwenk war die Freude nach Ende der Gruppenphase allerdings groß: Der Saarländer verlor nicht eine Serie und sicherte sich somit den unangefochtenen ersten Tabellenplatz - obwohl er vorher noch nie an einem professionellen FIFA-Turnier teilnahm. Nun muss er sich am Montag im Auftaktspiel gegen Jaey 'FR-JaeyD' Daalhuisen von Feyenoord Rotterdam beweisen. Parallel trifft auch Benedikt 'SaLz0r' Saltzer vom VfL Wolfsburg auf Luca Boller vom FC Basel. Beide begegneten sich schon am sechsten Saisonspieltag. Damals konnte Saltzer die Partie mit 2:1 für sich entscheiden und auch diesmal scheint der deutsche Profi gute Chancen zu haben. Konkurrent 'LuBo' schwächelte in den vergangenen Wochen und verpasste sogar die Qualifikation zum FUT Champions Cup in Manchester.

Alle Partien der NGL Championship Playoffs in der Übersicht.
Alle Partien der NGL Championship Playoffs in der Übersicht.
© NGL.oneZoomansicht

Spannende FIFA-Action

Am Dienstag geht es dann mit dem Zweitplatzierten Dani Hagebeuk von Ajax Amsterdam weiter. Er trifft um 19 Uhr auf Frederik 'Fredberg' Fredberg von Bröndby IF, bevor am Mittwoch Schalkes Tim 'Tim Latka' Schwartmann und Roms Sam 'Poacher' Carmody den krönenden Abschluss der ersten Playoff-Runde bilden. Es gibt jedoch eine Planänderung: Da EA zu FIFA 18 neue Verträge und Richtlinien einführte, gab es erhebliche Einschränkungen für den Veranstalter. So wird es nicht wie anfangs geplant ein Offline-Finale geben, sondern alles online ausgetragen. "Ohne zu tief in die Modalitäten eintreten zu wollen, gab es doch ein paar sehr einschneidende Änderungen", erklärt Thorsten Zippan, Managing Director eSport beim eSport Studio. "Da das eSport Studio das ganze Turnier selber und ohne weitere Sponsoren aus der eigenen Tasche bezahlt und am Start der Saison keinerlei Lizenzgebühren notwendig waren, haben wir mit EA einen Lösungsansatz ausgearbeitet. Dieser beinhaltet, dass die Spieler ihre Spiele weiterhin streamen dürfen, wir aber leider kein Finalevent mit Livestream bereitstellen dürfen", so Zippan. "Da dieses ein sehr gravierender Einschnitt in die aktuelle Saison darstellt, hat das leider auch recht lange gedauert, um die rechtlichen Modalitäten mit EA zu klären, die Teams zu benachrichtigen etc. Den Teams haben wir das genauso erklärt und die reagierten mit großem Verständnis, da die Rechtssituation auch andere Veranstalter weltweit betraf."

Die Play-Off-Spiele werden vom 26. bis einschließlich 28. März gespielt, weitere Termine folgen. Das Online-Finale findet Mitte April statt.

Season 2 mit mehr Teams angekündigt

Dennoch war der Erfolg der ersten Saison so groß, dass die Veranstalter bereits die nächsten Schritte planen. "Wir sind gerade in der Planung für die zweite Saison der NGL Championship, die im Herbst mit FIFA 19 starten soll, mit noch mehr Teams und einer Wildcard für die FIFA Community. Die zweite Saison wird dann sogar ein Finalevent mit Livestream beinhalten", so Zippan.

Weitere News und Hintergründe

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de