Maskottchen und Zeugwart schon am Start

CampusCup: Die Konstanz-Gewinner im Interview

von Nicole Lange am 01.02.2018 um 13:49

"Drei leidenschaftliche Zocker" - so bezeichnen sich die Sieger des CosmosDirekt CampusCups aus Konstanz. Für Luca Hanke, Maximilian Pesch und Marcel Brükkenkamp war das Turnier eine willkommene Abwechslung, denn in Freiburg sei das Thema eSport noch nicht präsent, wie uns die Studierenden verraten. Was das Team "Zwei Badner und ein Schwabe" sonst noch zu ihrem Sieg zu sagen haben und warum der kicker die Motivation war, haben die Breisgauer im Interview erzählt.

Zwei Badener und ein Schwabe - der sympathische Team-Name der Sieger aus Konstanz.
Zwei Badener und ein Schwabe - der sympathische Team-Name der Sieger aus Konstanz.
© kicker eSportZoomansicht

kicker eSport: Wie seid Ihr auf den CampusCup aufmerksam geworden?
Luca Hanke: Über den kicker sind wir auf das Format aufmerksam geworden. Da wir alle drei leidenschaftliche Zocker sind und uns gerne gegen andere messen, haben wir uns kurzerhand angemeldet.
kicker eSport: Wie präsent sind Themen wie eSport oder FIFA an deutschen Hochschulen?
Hanke: Zumindest hier in Freiburg ist das Thema eSport überhaupt nicht präsent.
kicker eSport: Was hat Euch motiviert, am CampusCup teilzunehmen?
Hanke: Groß motivieren musste uns nichts, außer die Aussicht im kicker zu erscheinen. Wie vorher bereits erwähnt, spielen wir einfach gerne FIFA und Turniere sind eine nette Abwechslung gegen Leute auf hohem Niveau zu spielen. Das Format "Online FS Modus" spielte uns zusätzlich in die Karten, da wir unsere ganzen Coins in FUT für Packs ausgegeben hatten.
kicker eSport: Was haltet Ihr davon, dass der eSport immer mehr Aufmerksamkeit an Universitäten erhält?
Hanke: Wir finden es natürlich spitze, dass eSport mehr Aufmerksamkeit an Unis erhält und solche Wettbewerbe angeboten werden.
kicker eSport: Seit wann spielt Ihr bereits FIFA?
Hanke: Seit ca. 2004!

kicker eSport: Wie habt Ihr Euch als Team zusammengefunden?
Hanke: Max und ich haben uns im Studiengang kennengelernt und dann hat er mich mal zum Zocken bei sich eingeladen, da hat die "Teamchemie" gepasst. Marci war früher mit Max auf der Schule und hat es einfach drauf, dann haben wir ihn natürlich noch gerne ins Boot geholt.
kicker eSport: Wie habt Ihr Euch vor dem Turnier vorbereitet?
Hanke: Über die Feiertage haben wir alle natürlich gezockt. Da jetzt aber bald die Prüfungsphase beginnt, hatten wir unsere Konsolen dann zu Hause gelassen. Mein Mitbewohner Yannick hatte nicht so Bock, dass wir immer in seinem Zimmer abhängen, deshalb konnten wir die letzten zwei bis drei Wochen nur ein paar Spiele machen. Dann war er aber so großzügig uns die Konsole zu überlassen. Props gehen deshalb an ihn raus, den Job des Zeugwartes hat er jetzt bei uns sicher. Zusätzlich wollen wir noch unserem Kumpel 'Klinke' danken, der die Rolle des Maskottchens eingenommen hatte.
kicker eSport: Hattet Ihr eine Strategie bei der Reihenfolge, in der Ihr angetreten seid? Was steckt dahinter?
Hanke: Wir hatten immer die gleiche Reihenfolge. Erst ich, dann Max und am Ende Marci. Die "Taktik" scheint aufgegangen zu sein. Ein wirklicher Plan steckte allerdings nicht dahinter.
kicker eSport: Welches Ziel peilt Ihr in diesem Turnier an?
Hanke: Erst mal in die Eistonne, dann die Prüfungen schreiben und im Standortfinale in alter Frische angreifen!

Alle weiteren Infos zur Anmeldung und den Regeln findet ihr auf der offiziellen CosmosDirekt CampusCup-Seite.

Video zum Thema
5000 Euro und ein Profi-Training in Aussicht- 24.11., 16:34 Uhr
Euer Weg zum CosmosDirekt CampusCup-Champion
Beim CosmosDirekt CampusCup werden die besten Studierenden in FIFA 18 gesucht. Los geht es am 27. November mit der ersten Phase des Turniers. Was dort auf Euch wartet und wie Ihr das große Finale in München erreichen könnt, erklären wir Euch in diesem Video.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de