Bochum geht mit Profi an den Start

CampusCup: RheinAhrCampus spielt sich an die Spitze

von Kristin Banse am 16.01.2018 um 14:40

Der CosmosDirekt CampusCup ist zurück! Mehr als 25 Teams versammelten sich am Montagabend, um in FIFA 18 ihre Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. Auch einige bekannte Namen befanden sich unter den Teilnehmern.

Mehr als 25 Teilnehmer machten Montagabend beim CampusCup mit.
Mehr als 25 Teilnehmer machten Montagabend beim CampusCup mit.
© kicker eSportZoomansicht

Pünktlich um 18.30 Uhr ging es los: Münster, Bochum und Freiburg starteten in den CosmosDirekt CampusCup. In Freiburg war außerdem ein bekanntes Team dabei: Maurice 'MO-RILLA17' Escriva mit seiner Mannschaft RheinAhrCampus versuchte sich bereits im November beim Kaiserslautern-Turnier, scheiterte jedoch im Viertelfinale. Im Dezember in Köln folgte die nächste Niederlage. Beim Cup in Freiburg sollte es dann aber doch endlich klappen: Zu Beginn gab RheinAhrCampus keine Partie ab. Im Halbfinale schaffte es All4One aber, der Mannschaft ein Match abzugewinnen. Trotzdem zog Maurice Escriva mit seinem Team dank des 2:1-Siegs ins Finale ein und drehte hier nochmal auf: 2:0 triumphierte RheinAhrCampus im Freiburger Endspiel über Just Football und ist somit dem 5.000 Euro Preisgeld inklusive professionellem FIFA 18-Coaching einen Schritt näher.

NRW-Power beim Bochumer Cup

In Bochum meldeten sich zwar deutlich weniger Teams als in Freiburg an, trotzdem ging es dort nicht weniger spannend zu: Unter den Teilnehmern war mit Patrick 'AzZze' Straschek nämlich ein FIFA-Profi dabei, der sogar schon am FIWC teilnahm. Dementsprechend räumte sein Team BiTS Classic auch ab: Die erste Runde gewann die Mannschaft mit 2:0, kickte danach HCG 2 per 2:1-Sieg aus dem Turnier und sicherte sich so den Finaleinzug. Hier setzte BiTS Classic nochmal ein Ausrufezeichen und krönte sich dank eines 2:1-Endstands gegen Burding United selbst zum Bochumer Turniersieger.

Münster: Mathefreaks und Leberschäden

"Doppelt hält besser", dachten sich wohl die Mitglieder von "Die Mathefreaks". Das Team meldete sich nämlich nicht nur in Bochum an, sondern auch für Münster. In beiden Turnieren kamen "Die Mathefreaks" jedoch nicht über die erste Runde hinaus und verabschiedeten sich dementsprechend früh. Besser lief es bei Kapitän 'Tobias8822' vom Team 200er. Die Mannschaft spielte sich per 2:1 durch die erste Runde und rückte bis ins Finale vor: Mit Lok Leberschaden wartete dort ein Team, das zwar vom Namen her überzeugen konnte, FIFA-technisch hinkte die Mannschaft jedoch hinterher und musste sich den 200ern 0:2 geschlagen geben.

Der Saisonstart von Kassel wurde indes verschoben. Vom Veranstalter hieß es, dass viele Teams aus Termingründen absagen mussten. Um einen regulären Spielbetrieb zu gewähren, findet das Turnier nun am 5. Februar statt.

Video zum Thema
eSport an deutschen Hochschulen- 14.11., 15:59 Uhr
CampusCup: Bestes Studenten-Team in FIFA 18 gesucht
eSport ist inzwischen auch an den Hochschulen in Deutschland zum wichtigen Thema geworden. CosmosDirekt hat nun sogar einen CampusCup ins Leben gerufen, bei dem sich Studenten und Hochschulmitarbeiter in FIFA 18 messen können. Als offizieller Medienpartner steht ihnen dabei kicker eSport zu Seite.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de