Romas Poacher chancenlos

NGL: Schwenk marschiert ungeschlagen in die Playoffs

von Holm Kräusche am 15.09.2017 um 11:35

'Schwenker1991' die Neunte: Am Donnerstag hatte Sam 'Poacher' Carmody die Chance, dem Erstplatzierten der NGL Championship wenigstens eine letzte Serie in der Gruppenphase abzuknöpfen. Aber alles blieb beim Alten: Dominik 'Schwenker1991' Schwenk brach gewohnt mit roher Gewalt durch, ließ aber auch spielerische Klasse aufblitzen und holte den neunten Sieg im neunten Spiel.

Neunter Sieg im neunten Spiel: Schwenk bezwang auch Poacher.
Neunter Sieg im neunten Spiel: Schwenk bezwang auch Poacher.
© kicker eSportZoomansicht

Der neunte Spieltag endete in großer Verwirrung. Zuerst trat David Soriano vom FC Valencia nicht in seinem Spiel um den letzten Playoff-Rang an - er hatte am Vortag den Vertrag mit seinem Verein gekündigt. Keine 24 Stunden darauf musste dann das letzte Spiel der NGL Championship Gruppenphase zwischen Dominik 'Schwenker1991' Schwenk und Sam 'Poacher' Carmody verlegt werden. Zwei Stunden später als geplant wurde gespielt, da es Probleme bei der Zeitabsprache gab.

Durch Luca Bollers DefWin vom Vortag ging es hier nur noch um die Ehre für 'Poacher' und um die Optik für den Mann von Origin of Power. Schwenk war vor dem Spiel ungeschlagener Erster, Carmody Achter und damit auch bereits für die Playoffs qualifiziert. Zwar hätte 'Poacher' Schwenk noch vom ersten Platz stoßen können, aber ein Sieg schien für den Spieler der AS Roma unwahrscheinlich.

Carmody mit Ambitionen

Der Brite hatte allerdings Siegeswillen im Gepäck: Schon kurz nach Anpfiff bekam er einen Elfmeter und ging in Führung. Lange hielt das nicht, Schwenker glich 20 Minuten später per Weitschuss aus. Über die gesamte Serie präsentierte sich 'Poacher' bärenstark in der Verteidigung, dafür aber unkonzentriert im Sturm. 'Schwenker' hingegen ging wie gewohnt voll auf Angriff, scheute keine gelben Karten und fiel immer wieder auf Carmodys Strategie herein, ihn in Strafraumnähe zu Fouls zu provozieren.

Beide Spieler schenkten sich noch jeweils ein Tor ein. 2:2 lautete damit der Endstand und die Partie musste in eine sehr zähe und lange Verlängerung. Dort hatten beide Spieler unzählige Möglichkeiten, den Sack zuzumachen, aber es war Schwenk der über fünf Stationen in der 74. Minute das Golden Goal erzielte.

Spiel zwei fast identisch

Spiel zwei war dann fast eine Kopie des ersten Durchgangs. Frühe Führung für Carmody, Ausgleich für Schwenk 20 Minuten später. Wieder gab es noch jeweils ein Tor, aber diesmal entschied der Mann von Origin of Power die Begegnung noch in der regulären Spielzeit. Der teuerste Spieler der Welt, Neymar, kam per Doppelpass und langem Bein vor dem Tor der AS Roma zum Abschluss. Mit dem 3:2-Sieg im zweiten Spiel bleibt Dominik Schwenk als Wildcard-Gewinner gegen die Topspieler Europas ungeschlagen.

"Es ist schon ein geiles Gefühl", sagte der Erstplatzierte nach dem Spiel, "Ich kann mit den Topvereinen mithalten und sogar dominieren." Für Carmody hatte er außerdem Lob übrig: "Ich wollte unbedingt das 9-0 machen aber das Spiel ist sehr schleppend gelaufen, 'Poacher' war sehr stark!" Für den Römer hat die Niederlage keine weitere Bedeutung. Er bleibt Achter und zieht ebenfalls in die Playoffs ein.

Video zum Thema
Alle Infos zum hochkarätigen Event- 18.05., 17:34 Uhr
NGL Euro Championship: So funktioniert das Turnier
In den kommenden 18 Wochen treten neun der besten Fußballklubs und ein Wildcard-Gewinner bei der NGL Euro Championship auf dem virtuellen Rasen gegeneinander an. Ein Preisgeld von 10.000 Euro wartet auf die Teilnehmer. Doch der Weg zum Sieg wird alles andere als leicht – Wir erklären Euch das Format von der Gruppenphase bis hin zu den Play-offs.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de