'LuBo' und 'SaLz0r' gehen über die volle Distanz

NGL: Dreimal Golden Goal bei Wolfsburg gegen Basel

von Holm Kräusche am 01.08.2017 um 13:47

Im Duell VfL Wolfsburg gegen den FC Basel ging es am sechsten Spieltag ins direkte Nachbarschaftsduell. Der siebte Rang wäre sowohl für Luca 'LuBo' Boller, als auch für Benedikt 'SaLz0r' Saltzer drin gewesen. Gleich dreimal ging das Match in die Verlängerung und wurde durch Golden Goal entschieden.

Benedikt Saltzer empfing Luca Boller und es wurde ein langer FIFA-Abend ...
Benedikt Saltzer empfing Luca Boller und es wurde ein langer FIFA-Abend ...
© kicker eSportZoomansicht

Beide Spieler neutralisierten sich in der ersten Partie und spielten viele Fehlpässe. Drei Torschüsse standen zur Halbzeit in der Statistik, zwei davon von 'LuBo'.

Der Schweizer wechselte eifrig durch und stellte alles auf Angriff, aber helfen tat es nichts: 0:0 war der vorläufige Endstand. In der Verlängerung war es dann Saltzer, der das entscheidende Tor erzielen konnte. Sein finaler Angriff lief über Messi und Neymar, das Flügelduo vom FC Barcelona. Messi hielt den Ball lange, wartete darauf, dass Neymar sich freilief, passte dann auf den Brasilianer, der legte sich die Kugel rechts vor und feuerte auf den Pfosten. Das Glück war auf der Seite des Wolfsburgers, denn der Ball sprang von da aus ins Netz. Sieg damit im ersten Durchgang für 'SaLz0r'. "Haben beide viele kleine Fehler gemacht", sagte Saltzer uns nach der Partie.

Spiel zwei mit Feuer

Beide Männer kamen besser rein und in Spiel zwei war dann richtig Feuer in der ersten Halbzeit. Hin und her ging es, beide antizipierten gut, aber 'LuBo' war etwas besser, nur er kam überhaupt zu Chancen. Das wurde belohnt: Nach einem fulminanten Torschuss, den De Gea noch ins Aus lenken konnte, bekam 'LuBo' eine Ecke. Die trat Gullit mittig rein, da wartete Bollers Torgarant Higuain und diesmal war De Geas Arm nicht lang genug, um den Kopfball aufzuhalten: 1:0 in der 38. Minute.

Bis zur Halbzeit passierte dann nichts mehr. 'SaLz0r' wurde allerdings in der Pause wach und nutzte einen Fehlpass des Schweizers in der 51. Minute: Schnell ging der Konter nach vorne auf Suarez, der ballerte zunächst Buffon im Tor ab, aber den Abpraller verwertete der Mann vom FC Barcelona sicher: 1:1. Das blieb auch das Ergebnis in Spiel zwei, jeweils eine Halbzeit konnten die Kontrahenten für sich verbuchen.

Die Verlängerung wurde zur Zitterpartie, beide Spieler kamen immer wieder gefährlich in Richtung Tor. Es dauerte erneut bis in die Nachspielzeit, dann holte sich 'LuBo' das Golden Goal. Diesmal gab Higuain die Vorlage: Ein hoher Ball überlupfte die Abwehr, Bollers Shaaraway rannte, was seine Beine hergaben, und grätschend brachte er den Ball an De Gea vorbei zum Sieg. Der Wolfsburger gibt nach der Partie zu Protokoll, dass er sich extrem unwohl auf der Xbox fühle, woran es genau liege, wisse er aber selbst nicht.

Bitteres Ende der Partie

Saltzer stellte in Spiel drei auf eine breitere Formation um, 'LuBo' blieb bei seinem Stoßstürmer. Dann konnte man meinen, die beiden Spieler wiederholten die vorherige Verlängerung. Wieder dauerte es bis in die Nachspielzeit der ersten Halbzeit, dann kam Boller zum Zug: Gullit sprintete an der oberen Strafraumgrenze, flankte den Ball irgendwie herein, dann ging die Kugel über mehrere Stationen zu Dyballa, der an der unteren Strafraumecke lauerte und einfach mal abzog. Der passte genau in den Winkel, erneute Führung für den Schweizer in der Nachspielzeit.

Saltzer egalisierte schnell, jetzt war die Konzentration auch wieder da: Konter drei gegen drei, Gullit auf Suarez, der ließ einen aussteigen, bediente den vorbeisprintenden Neymar im richtigen Augenblick und dann klingelte es zum Ausgleich in Kasten von Buffon.

Auch Partie drei musste in die Verlängerung: 'LuBo' dominierte hier mit gutem Spiel, aber dann gab er einmal nicht Acht. In der 34. Minute fing er sich das letzte Tor des heutigen Tages. Wieder war es ein Konter: Neymar steckte durch auf Messi, Chiellini konnte ihn zunächst per Grätsche stoppen, aber Ronaldo schnappte sich den taumelnden Ball und so ein freier Ronaldo im Strafraum, das bedeutet fast immer ein Gegentor. So kam es auch, der Superstar setzte sich gegen seinen Verteidiger durch, schoss durch die Beine eines zweiten und überwand auch noch Buffon: Sieg für Benedikt Saltzer. 'LuBo' war so zornig, dass er noch in Ronaldos Torjubel seine Konsole abschaltete. Lags und Delay hätten auch heute wieder für mächtig Ärger gesorgt, sagte Saltzer: "Jeder Sieg für mich ein guter Erfolg."

Luca Boller muss damit auf einen Abstiegsplatz runter, der Wolfsburger holt sich vorläufig Rang 7. "Gutes Spiel an 'LuBo', er hat stark gespielt und ich wünsche ihm noch viel Erfolg", schloss Saltzer den Tag ab.

Video zum Thema
Pflichtaufgabe erfüllt- 24.07., 22:20 Uhr
NGL: QuintenX baut Siegesserie aus
Seine Niederlage vom ersten Spieltag der NGL Championship hat Quinten 'QuintenX' van der Most sicher schon vergessen. Gegen Michael 'Sroka' Srokosz fuhr der Profi von Feyenoord Rotterdam immerhin bereits den fünften Sieg in Folge ein.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de