Noch keine abschließende Entscheidung getroffen

Arminia Bielefeld denkt über eSport-Einstieg nach

von Nicole Lange am 04.10.2017 um 17:23

In der 2. Bundesliga ist das Thema "eSport" mittlerweile auch durchgekommen. Derzeit machen sich einige Vereine darüber Gedanken. Bochum und Nürnberg haben ihren Einstieg bereits bekanntgegeben. Jetzt hat auch DSC Arminia Bielefeld sein Interesse am eSport verkündet.

Will der DSC Arminia Bielefeld in den eSport einsteigen?
Will der DSC Arminia Bielefeld in den eSport einsteigen?
© kicker eSportZoomansicht

Man würde über eSport diskutieren, heißt es bei Arminia Bielefeld. "Eine abschließende Position, ob wir 'professionell' einsteigen, haben wir noch nicht erörtert", so Tim Santen, Leiter Medien & Kommunikation bei der Arminia, auf Nachfrage von kicker eSport. Damit zeigt der Verein deutliches Interesse an der Thematik. Es bleibt aber abzuwarten, in welcher Form der Verein einsteigt. Hertha BSC Berlin will zum Beispiel einen anderen Weg gehen, als es andere Vereine machen.

Gaming ist beim DSC allerdings schon ein Thema. Im Rahmen einer Kooperation mit Bielefelder Studierenden gab es bereits Gaming-Turniere in der SchücoArena, ebenso wie LaserTag-Turniere. Aktuell sei aber alles "Just for fun", so Santen weiter. Arminia Bielefeld scheint nur noch das passende Konzept zu suchen, doch das könnte schon bald gefunden sein. Lange soll es nicht mehr dauern, bis die Verantwortlichen eine Entscheidung getroffen haben.

Von Schalke über PSG und ManCity bis Valencia
Diese Sportklubs sind im eSport am Start!
Diese Sportklubs machen eSport!

Langsam aber sicher ist ein Trend im eSport nicht mehr zu übersehen: Immer mehr klassische Sportvereine steigen in den elektronischen Wettbewerb ein. Wir stellen Euch alle Klubs vor, die bereits eSportler unter Vertrag haben!
© kicker eSport

vorheriges Bild nächstes Bild
 

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen

- Anzeige -

Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de