Niederländer gewinnt in Shanghai

StarCraft II, GPL: Harstem holt sich ersten Titel

von Lars Becker am 29.03.2016 um 12:09

Zum ersten Mal nach fünf Jahren konnte ein Niederländer ein großes internationales Turnier für sich entscheiden: Protoss-Spieler Kevin 'Harstem' de Koning siegte im Finale der Gold Series International gegen Jens 'Snute' Aagaard von Team Liquid. Damit gewann er nicht nur 16.000 US-Dollar Preisgeld, sondern auch 1000 WCS-Punkte.

Kevin 'Harstem' de Koning von Invasion eSPort.
Kevin 'Harstem' de Koning von Invasion eSPort.
© NetEaseZoomansicht

Sein Mut wurde belohnt. 'Harstem' ist den weiten Weg nach Shanghai angetreten, um sich dort über das Open Bracket in die Gruppenphase zu spielen. Vier Plätze waren noch kurz vor dem Event zu vergeben. Sicher spielte er sich durch Siege gegen einige lokale Spieler in die Gruppenphase. Dort hatte er einige starke Gegner vor der Brust. Gegen den Chinesen Zhou 'iAsonu' Hang von Invictus Gaming setzte es gleich zu Beginn eine Schlappe. Eine Niederlage mehr und er wäre raus gewesen. Ohne Preisgeld wäre er den weiten Weg nach China umsonst angetreten. Doch der Spieler von Invasion eSport zeigte fortan ein ganz anderes Gesicht und siegte zunächst gegen den Chinesen Wu 'Coffee' Yishen. Dann kam es wieder zum Duell mit 'iAsonu', den er diesmal souverän mit 2:0 niederrang.

In der Round of 16 kam es zur Begegnung mit dem Taiwanesen Ke 'Has' Yu Feng. Ein gefährlicher Spieler, der berühmt dafür ist, verrückte Strategien auszupacken. An dieser Stelle hätte das Turnier genauso gut für den Niederländer beendet sein können. Es war ein Spiel auf der Messers Schneide. Nach fünf intensiven Maps schaffte de Koning aber sichtlich erleichtert den Einzug ins Halbfinale. Seine Siegesserie setzte er weiter fort. Dort schlug der 21-Jährige souverän den US-Amerikaner Brandon 'PuCK' Qual, der bis dahin ein tadelloses Turnier spielte.

Im Finale hatte er den wohl größten Brocken noch vor sich. 'Snute' wurde gerade erst Zweiter bei der World Championship Series in Polen. Vor dem Finale mit 'Harstem' gewann Aasgaard ohne große Probleme gegen Théo 'PtitDrogo' Freydiére, der als der beste Zerg-gegen-Protoss-Spieler außerhalb Koreas gilt. Doch 'Snute' war im Finale gegen 'Harstem' komplett von der Rolle. Viele schwerwiegende Unachtsamkeiten kosteten ihn einige Partien. Am Ende gewann de Koning überraschend eindeutig mit 4:1 das Finale. Damit hat er sich nicht nur den großen Traum eines Premier-Turniers erfüllt, sondern auch die ganze Szene mit seinem abgeklärten Spielstil überrascht. Auch hat er nun durchaus realistische Chancen auf eine Teilnahme an der BlizzCon am Ende des Jahres. Die besten acht WCS-Spieler fahren nach Anaheim. Mit 1165 Punkten rangiert er derzeit auf dem sechsten Tabellenplatz.

 

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de