Letzte Chance in der Relegation

EU LCS: Roccat bangt um Klassenerhalt

von Nicole Lange am 18.03.2016 um 14:48

Es war keine gute Saison für das deutsche League of Legends-Team Roccat. Die Mannschaft des Herstellers für Computer-Peripheriegeräte zeigte in der aktuellen LCS-Saison nur ganz selten, wie viel Potenzial in der Mannschaft steckt. Besonders Neuzugang Lewis 'Noxiak' Fenix war zuletzt einer der Hoffnungsträger. Seit Donnerstag steht es allerdings fest: Roccat muss in die Relegation und trifft möglicherweise auf das Newcomer-Team Huma. Gegen wen es am Ende geht, ist der deutschen Organisation jedoch egal. Ernst muss man jeden nehmen, wie uns ein Verantwortlicher von Team Roccat erzählte.

Kriegt Team Roccat in der Relegation der EU LCS noch die Kurve und verhindert den Abstieg?
Kriegt Team Roccat in der Relegation der EU LCS noch die Kurve und verhindert den Abstieg?
© Team RoccatZoomansicht

Ein tolles Spiel gegen Team Vitality reichte am vergangenen Spieltag nicht aus, um die drohende Relegation abzuwenden. Dabei gab es noch Schützenhilfe vom Kellerkonkurrenten Splyce, die ihre letzten beiden Spiele verloren. Elements, die jetzt auf Platz sieben der EU LCS-Tabelle stehen, legte jedoch einen knackigen Endspurt hin und besiegte erst Unicorns of Love und dann Fnatic. Mit diesen Siegen waren alle Chancen für Roccat vergeben und man muss sich nun mit den Endspielen beschäftigen.

In der LCS zeigte Roccat viel zu selten seine Stärken. Zu groß waren die Leistungsunterschiede, welche Stabilität und Konstanz nur selten aufblitzen ließen. "Turbulent" beschreibt ein Mitarbeiter von Team Roccat die sich zum Ende neigende Saison. Aber was fehlte, um die Saison erfolgreicher zu gestalten? "Wir haben eine enorm turbulente Saison hinter uns. Das liegt nicht zuletzt an der schwierigen Spielersituation. Wir mussten häufiger als geplant das Lineup ändern. Dies war teils sehr unglücklichen Umständen geschuldet, wie etwa den Visa-Problemen von Edward. Solche Rückschläge sorgen natürlich für Unruhe im Team, die sich dann auf die Leistung niederschlagen kann", so ein Sprecher von Team Roccat im Gespräch mit kicker eSport.

Erst kein Glück und dann kam auch noch Pech dazu

Als Pechvögel der EU LCS werden sie in einem Artikel von lolesports.com bezeichnet. Man könne zwar nur vier Siege verbuchen, allerdings hätte man "in vielen Spielen deutlich stärkere Leistungen gezeigt, als der Tabellenplatz vermuten lässt". Und tatsächlich zeigte Team Roccat hin und wieder, was man zu leisten im Stande ist, allerdings viel zu selten. "Leider hat uns bei einigen dieser Spiele das letzte Quäntchen Glück gefehlt. Angesichts der schwierigen Situation des Teams haben wir versucht, das Beste aus der Saison zu machen", heißt es von Team Roccat.

Jetzt gilt noch einmal alle Konzentration für die Relegation/Promotion zu bündeln. Schafft man dies nicht, droht der Abstieg in die Challenger Series. Wichtig sei es vor allem, das Potenzial während des gesamten Relegationsverlaufs abrufen zu können. Ein möglicher Gegner für die Promotion ist dabei das Team Huma, welches als Newcomer Team durch einen hervorragenden zweiten Platz in der Challenger Series für Aufsehen sorgte. Doch gegen wen man am Ende spielt sei egal, erklärte uns Team Roccat: "Wir konzentrieren uns voll auf die Relegation und werden die Learnings dieser Saison in die Vorbereitung mit einfließen lassen. Gegen welches Team es letztlich gehen wird, ist uns egal: Wir haben ein Auge auf die Konkurrenz und behandeln alle mit dem gleichen, nötigen Respekt." Am 24. März startet die Relegation. Dann spielen u.a. die Copenhagen Wolves gegen GIANTS! Gaming und auf wen Huma, Team Roccat und der momentan Achtplatzierte Splyce treffen, wird sich am Freitagabend zeigen. Dann stehen nach den letzten Spielen in der EU LCS die finalen Platzierungen fest.

Video zum Thema
Die Frühlings-Saison neigt sich dem Ende zu- 17.03., 17:07 Uhr
League of Legends: Gewinner und Verlierer der EU LCS
Ab heute beginnen die letzten Spieltage der europäischen LCS und schon jetzt kann man sagen, wer es in die Playoffs geschafft hat, wer auf jeden Fall seinen Platz in der Liga gegen die Gewinner der Challenger Series verteidigen muss und welche Teams noch zittern müssen. Wie genau es in der Tabelle steht, zeigen wir Euch in unserem Video.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de