Wer fährt nach Korea?

Europäer kämpfen um die Spring Global Finals in Heroes

von Nicole Lange am 04.03.2016 um 09:15

Am Wochenende spielen die besten europäischen Heroes of the Storm-Teams um die Teilnahme bei den Spring Global Championships. Auf den Intel Extreme Masters (IEM) in Katowice wird sich zeigen, welche Teams sich in Korea mit der Elite messen dürfen. Neben Team Liquid, Fnatic und Natus Vincere (Na'Vi) steht auch das deutsche Team mYinsanity unter den besten Acht.

Welches Team gewinnt die Heroes of the Storm EU Regional Finals in Katowice?
Welches Team gewinnt die Heroes of the Storm EU Regional Finals in Katowice?
© BlizzardZoomansicht

Es wird kein leichtes Unterfangen für mYinsanity um Kapitän Markus 'Blumbi' Hanke. Am Wochenende spielt die Deutsch-Schweizerische-Organisation in Katowice auf den Heroes of the Storm EU Regional Finals zusammen mit Na'Vi, Epsilon eSports und Team Dignitas in einer Gruppe. Während man bei Epsilon noch nicht so ganz genau abschätzen kann, wie stark die Belgier sind, ist besonders Na'Vi nicht zu unterschätzen. In Gruppe B steht dagegen Team Liquid als Gruppensieger schon so gut wie fest. Welches Team der Organisation um die Deutschen Christoph Gowitzke und Raoul Saurbier in die K.o.-Phase folgt, ist allerdings noch nicht ganz klar. Fnatic, Virtus.Pro und Reason Gaming werden sich sicherlich spannende Matches liefern. Die beiden Finalisten der EU Regional-Finals freuen sich dann nicht nur über ein Preisgeld von 25.000 bzw. 20.000 US-Dollar, sondern auch über die Qualifikation für die 2016 Heroes of the Storm Spring Global Championships. Hier können die Teams insgesamt 500.000 US-Dollar gewinnen.

Insgesamt acht regionale Finals werden bis zum Global Championship absolviert. Während für Nordamerika (Cloud9 und Team Naventic), China (EDward Gaming und eStar Gaming) und Australien/Neu-Seeland (Negative Synergy) die Qualifikanten schon gefunden sind, stehen die Teilnehmer für Europa, Südkorea, Taiwan, Latein-Amerika und Südost-Asien noch aus. Insgesamt wird es in diesem Jahr drei Saisons der Global Championship Circuit geben. Nach der aktuellen Spring-Saison wird Blizzard noch die Summer- und die Winter-Saison veranstalten. Rund vier Millionen US-Dollar gibt der Entwickler dabei an Preisgeld bei den Turnieren aus.

 

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de