Kann Vega die ESL One wiederholen?

Dota 2: Vega Squadron fordert Evil Geniuses

von Robin Schulz am 17.02.2016 um 13:45

Obwohl das schwedische Dota 2-Team Alliance momentan in der besten Form seit vielen Monaten ist, konnte sich Vega Squadron im Halbfinale durchsetzen und trifft nun im Endspiel des Captains Draft 3.0 auf Evil Geniuses. Bei der ESL One New York 2015 hatte EG das Nachsehen - kann Vega diese Leistung erneut abrufen?

Kann das Team Vega Squadron seinen New York-Sieg wiederholen?
Kann das Team Vega Squadron seinen New York-Sieg wiederholen?
© ESL / Robert PaulZoomansicht

Die meisten Augen der Fans und Spieler sind bereits auf das nahende Shanghai Major gerichtet. Das große Turnier wird bereits im März starten und der Preispool von drei Millionen US-Dollar überschattet aktuell die meisten anderen Wettbewerbe. Daher konzentrieren sich auch die Teilnehmer bereits darauf, in Shanghai ihre Topleistung zu bieten. Der Captains Draft 3.0 ist daher mit einem ungewöhnlichen Spielmodus eher die Ruhe vor dem Sturm und dient Zuschauern und Teams der Unterhaltung. Bei einem Preispool von über 120.000 US-Dollar ist es aber keineswegs zu vernachlässigen.

Die amtierenden Weltmeister Evil Geniuses setzten sich nach einer einwandfreien Gruppenphase gegen Team Empire und Vega Squadron durch und sicherten sich damit ihren Platz im Finale. Vega knackte zunächst Alliance, scheiterte dann im Finale der oberen Turnierbaumhälfte aber eben an EG. Alliance kämpfte sich durch das Loser-Bracket zurück und stieß erneut auf Vega Squadron. Die Revanche glückte nicht und nach ihrer ersten 0:2-Niederlage zu Beginn des Turniers, kassierten die wieder erstarkten Schweden eine weitere bittere 0:2-Klatsche. Obwohl sie mit etwas Glück einige ihrer besten Helden bekamen, hatten sie keinen richtigen Zugang zum Spiel und Vega dominierte sie in beiden Partien. Nicht einmal 's4' konnte im ersten Match mit seinem ikonischen Batrider einen Sieg sichern und beide Spiele waren nach einer halben Stunde vorüber.

Aufstieg und Fall

Bereits bei der ESL One New York 2015 trafen EG und Vega in einem wichtigen Spiel aufeinander. Im Viertelfinale überraschten die zwei Russen und drei Ukrainer das Publikum und rangen den Weltmeister in zwei Partien nieder. Sie schickten sich daraufhin nicht nur an, den ehemaligen Weltmeister Invictus Gaming zu schlagen, sondern konnten auch Team Secret besiegen und damit die ESL One Ausgabe in Amerika für sich entscheiden. Seitdem schwächelte die Mannschaft etwas und hatte kurz nach ihrem Erfolg einen herben Rückschlag zu verkraften: Beim Frankfurt Major, für das dem Team große Chancen zugesprochen wurden, landeten sie schlussendlich nur auf dem 9. bis 12. Platz. Seitdem kommt das Team Stück für Stück zu alter Form zurück und könnte nun im Finale des Captains Draft 3.0 ein starkes Zeichen setzen.

Obwohl der gespielte Modi von klassischen Turnieren abweicht, ist eine gute Leistung nicht zu vernachlässigen. Ebenfalls wichtig ist, dass Vega Squadron überhaupt nicht beim Shanghai Major vertreten ist und ein möglicher Sieg samt Preisgeld für sie deutlich wichtiger ist, als für EG. Die Amerikaner sind eventuell schon gedanklich in China und unterschätzen ihren Gegner.

Das Finale startet am heutigen Mittwoch um 17 Uhr und wird im Best-of-5-Format ausgetragen.

 

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de