Die Schweden sind zurück

Dota 2, SL i-League Tag 2: Alliance schlägt die Favoriten

von Robin Schulz am 15.01.2016 um 11:17

Die Star Ladder i-League beendete am gestrigen Donnerstag den zweiten Tag der Gruppenphase und brachte sechs Dota 2-Teams hervor, die nun in den Playoffs um ein Gesamtpreisgeld von über 300.000 US-Dollar antreten. Die fünf Schweden von Alliance trumpften dabei auf und bezwangen die Weltmeister Evil Geniuses.

Alter Schwede! Alliance bezwang mit LGD und EG die Gruppenstärksten.
Alter Schwede! Alliance bezwang mit LGD und EG die Gruppenstärksten.
© kicker eSportZoomansicht

Kein einziges Team konnte ungeschlagen aus der Gruppenphase gehen und auch LGD Gaming und Team Liquid, die den ersten Tag ohne Niederlage überstanden, mussten ein Spiel abgeben. Dies hinderte beide allerdings nicht daran, mit vier Siegen den ersten Platz ihrer Gruppe zu belegen und sich somit direkt ins Halbfinale der Playoffs zu marschieren. Dahinter wurde es allerdings in den letzten Matches richtig spannend.
In Gruppe A stand die Partie zwischen Alliance und Evil Geniuses auf dem Plan. Die Weltmeistertruppe von EG konnte trotz mangelnder Spielpraxis in den vergangenen Wochen eine solide Performance abliefern und verlor nur gegen den Gruppenersten LGD Gaming. Alliance hingegen musste die Spiele gegen die Gruppenletzten Natus Vincere und Team Spirit abgeben. Ihr Schicksal entschied sich ebenfalls im letzten Spiel.

Obwohl es zunächst nach einem klaren Sieg der Schweden aussah, konnte EG die Gunst der Stunde nutzen und zurück ins Spiel kommen. Als ihnen dann aber klar wurde, dass sie diesen Vorteil sofort ausspielen müssen, setzten sie alles auf eine Karte und stürmten die Basis von Alliance. Wichtige Gebäude ließen sie links liegen und konzentrierten sich auf den alles entscheidenden Thron. Diesen konnten sie beinahe stürzen, doch Alliance bewahrte einen kühlen Kopf und verteidigte die Kamikaze-Aktion mit Bravur. Danach drehten sie den Spieß um, verschwendeten keine Zeit und rannten in die amerikanische Basis, wo sie nur wenige Augenblicke später das Spiel gewinnen konnten. Für EG war bereits im Vorfeld der Einzug in die Playoffs klar, für Alliance hingegen nicht. Mit den Siegen gegen EG und LGD gehen sie somit als Favoriten-Bezwinger in die nächste Runde. Ein Aufeinandertreffen mit Liquid wäre schon im Halbfinale möglich.

Auch wenn die Gruppe B kein Herzschlagfinale zu bieten hatte, lag hier das Augenmerk vor allem auf dem Team Secret, eines der Publikumslieblinge. Für sie mussten unbedingt zwei Siege her, nachdem sie zu Beginn zwei Niederlagen gegen Liquid und Vega Squadron hinnahmen. Sie erfüllten die Pflicht und rutschen neben ihren beiden Bezwingern in die Playoffs.

Somit treten am heutigen Freitag EG und Vega gegeneinander an, bevor der Sieger der Partie dann gegen LGD Gaming ran muss. Das Gleiche gilt für Alliance und Secret, von denen sich der spätere Sieger gegen Liquid zu beweisen hat.

 

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de