Sensation: Frankreich gewinnt gegen Korea

NationWars III: 'MarineLord' deklassiert Korea

von Lars Beckerv am 04.01.2016 um 10:33

Bei den NationWars III gab es im Finale eine herbe Pleite für den Favoriten aus Korea und einen Grund zum Feiern für die Spieler aus Frankreich. Mit sage und schreibe 0:5 verlor das StarCraft-Mutterland Korea gegen die starken Franzosen. Garant für den Sieg war einmal mehr der Terraner Alexis 'MarineLorD' Eusebio vom Team Millenium, der einen beeindruckenden All-Kill hinlegte.

Alexis 'MarineLorD' Eusebio schlägt Korea im Alleingang und beschert Frankreich den NationWars-Titel.
Alexis 'MarineLorD' Eusebio schlägt Korea im Alleingang und beschert Frankreich den NationWars-Titel.
© ESL/ Helena KristianssonZoomansicht

Dass Nationen in StarCraft II gegeneinander im Team antreten, kommt nicht allzu häufig vor. Auch deshalb erfreut sich NationWars, veranstaltet vom französischen eSport-Kanal O'gamingTV, an großer Beliebtheit. Viele Teams, darunter auch Deutschland, traten bei der dritten Ausgabe von NationWars an. Logisch, dass Korea als klarer Favorit ins Rennen ging. Am Ende gab es für die Asiaten jedoch ein böses Erwachen.

'MarineLord' galt schon im Vorfeld als einer der stärksten Terraner außerhalb Koreas. Dass er jedoch so befreit aufspielt, hätte keiner gedacht. Und die drei Koreaner, die es im Best-of-7-Modus zu schlagen galt, Shin 'Hydra' Dong Won, Won 'PartinG' Lee Sak und Lee 'INnoVation' Shin Hyung, sind allesamt Weltklasse-Spieler. Eusebio jedoch erwischte einen perfekten Tag und schlug alle drei Spieler - 'PartinG' und 'INnoVation' dabei gleich zweimal: "Nach jedem Sieg dachte ich mir: Das ist einfach unglaublich", sagte der Franzose und fügt hinzu. "Normalerweise gucke ich mir bei 'INnoVation immer etwas ab. Dass ich ihn gleich zweimal schlagen konnte, ist ein tolles Gefühl." Seine Teamkollegen David 'Lilbow' Moschetto und Ilyes 'Stephano' Satouri hatten derweil einen ruhigen Arbeitstag und kamen nicht zum Zug. Somit sichern sich die Franzosen neben dem NationWars-Titel auch knapp 9000 US-Dollar Preisgeld.

Zusammen mit Frankreich und Korea galten die Deutschen als eines der stärksten Teams. Dario 'TLO' Wünsch, Tobias 'ShoWTimE' Sieber und Gabriel 'HeroMarine' Segat schieden aber gegen Finnland in der Gruppenphase mit 3:4 knapp im Decider-Match aus.

 

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de