Deutsches Team muss gegen Finnland ran

StarCraft II: Deutsche Hoffnung bei den NationWars

von Lars Becker am 11.12.2015 um 10:49

Für viele eSportler ist es eine besondere Ehre, seine Nation zu repräsentieren. Diese Möglichkeit bekommen StarCraft II-Spieler derzeit bei den NationWars III. Fans haben in einem Voting für ihre Favoriten abgestimmt. Gabriel 'HeroMarine' Segat, Tobias 'ShoWTimE' Sieber und Dario 'TLO' Wünsch werden am Samstag gegen Finnland ihr erstes Match bestreiten. 'Fabain 'GunGFuBanDa' ist als Ersatzspieler eingeplant.

In NationWars muss sich die deutsche Mannschaft gegen Korea, Finnland und Neuseeland behaupten.
In NationWars muss sich die deutsche Mannschaft gegen Korea, Finnland und Neuseeland behaupten.
© Teamliquid.netZoomansicht

Der französische eSport-Kanal O'GamingTV ist bekannt dafür, viele große Turniere zu veranstalten. Neben Iron Squid riefen sie auch Nation Wars ins Leben, das jetzt mitten in der dritten Ausgabe steckt. Viele Länder versuchten sich für die Gruppenphase, und nun auch die Playoffs, zu qualifizieren. 16 schaffen es letztendlich, ihr Ticket für das L'Olympia einzulösen, der einer der beliebtesten Veranstaltungsorte in Paris ist. Für das Turnier wird nämlich eine große Kulisse erwartet. Bisher qualifizierten sich China, Ukraine, Polen, Kanada und die Hausherren aus Frankreich.

Das deutsche Team rund um Star-Spieler 'ShoWTimE' hat noch eine richtige Hammer-Gruppe vor sich. Das erste Match könnte auch gleich eine recht enge Angelegenheit werden. Mit Vesa 'Welmu' Hovinen und Joona 'Serral' Sotala haben die Finnen zwei international respektierte Spieler in ihren Reihen. Ergänzt werden diese durch den Zerg-Spieler Wenlei 'ZhuGeLiang' Dai. Zudem ist Titelfavorit Südkorea in der gleichen Gruppe. Die Korean eSport Association (KeSPA) erlaubte allerdings nur einem Spieler aus ihrer Organisation, bei den NationWars III teilzunehmen. Grund hierfür sei die Unklarheit, wann die StarCraft Pro League in Korea wieder anfängt. Dafür setzen die Verantwortlichen jedoch einen ihrer stärksten Spieler ein: Lee 'INnoVation' Shin Hyung von SK Telecom T1. Ihn unterstützen Won 'PartinG' Lee Sak und Shin 'Hydra' Dong Won, die beide nicht für ein Team der KeSPA spielen und somit antreten dürfen. Neuseeland ist von allen vier Teams in der Gruppe wohl das schwächste, aber dennoch nicht zu unterschätzen. Mit Mackenzie 'Petraeus' Smith von Root Gaming haben sie einen Spieler, der sich in der WCS bereits einen Namen gemacht hat. Im All-Kill-Format ist prinzipiell alles möglich.

Weitere News und Hintergründe

 

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de