Status-Update aus der Overwatch League

Overwatch League Saison 2: Das ist die Pacific Division

von Kristin Banse am 17.10.2018 um 17:48

Acht neue Teams, etliche Transfers: Seit dem Finale der ersten Saison hat sich in der Overwatch League einiges getan. Einen Überblick der Ereignisse bekommt Ihr hier.

Alle Infos zur Pacific Division.
Alle Infos zur Pacific Division.
© kicker eSportZoomansicht

Paris, Toronto, Atlanta, Washington D.C., Vancouver, Chengdu, Guangzhou und Hangzhou heißen die Neulinge der Overwatch League. Sie werden sich ab dem 14. Februar den zwölf Veteranen der ersten Saison stellen und um die begehrte Trophäe spielen. Viel ist über die neuen Anwärter noch nicht bekannt.

Aber auch bei den bereits etablierten Mannschaften wird sich einiges ändern: So werkelte selbst der amtierende Meister London Spitfire am Line-Up. Bis zum 1. Dezember haben die Mannschaften noch Zeit, bis dahin müssen sie mindestens acht Spieler unter Vertrag haben. Damit Ihr bis dahin nicht den Überblick verliert, haben wir hier eine Zusammenfassung der Pacific Division für Euch. Alles zur Atlantic Division findet Ihr hier.

Chengdu

Chengdu ist mit rund 18 Millionen Einwohnern eine der größten Städte Chinas. In der Overwatch League wird sie von HUYA Inc. repräsentiert, einer chinesischen Livestreaming-Plattform. Über das Team ist kaum etwas bekannt: Weder der Name noch Spieler oder Management.

Dallas Fuel

Dallas Fuel hatte eine harte Saison hinter sich. Die Mannschaft belegte nur den Zehnten von zwölf Plätzen. Dementsprechend nun der Umbruch: Brandon 'Seagull' Larned geht in den Ruhestand, Coach Emanuel 'Peak' Uzoni und Support-Spieler Sebastian 'chipshajen' Widlund müssen das Team verlassen. Stattdessen verpflichtet die Organisation Justin 'Jayne' Conroy und Louis 'Tikatee' Lebel-Wong als neue Assistant Coaches. Die größte Überraschung ist allerdings die Verpflichtung von London Spitfires Won-sik 'Closer' Jung. Ob diese Änderungen aber für eine bessere Saison reichen, ist fraglich.

Guangzhou

Hinter der chinesischen Basketballmannschaft Guangzhou Long Lions und dem Overwatch League-Team Guangzhou steckt mit der Nenking Group dasselbe Unternehmen. Weitere Informationen gibt es zu der Organisation noch nicht.

Hangzhou

Bilibili ist eine Videoplattform aus China, die sich auf Animationen, Comics und Games spezialisiert. Wie das Unternehmen sein Overwatch League-Team nennt, ist noch nicht bekannt. Allerdings konnten User auf der Website von Bilibili Namensvorschläge einreichen. Erste Spieler sind noch nicht bekannt.

Los Angeles Gladiators

Die Mannschaft schaffte es vergangene Saison nicht über die erste Playoff-Runde hinaus und verabschiedet sich infolgedessen von gleich vier Spielern. Die Publikumslieblinge Lane 'Surefour' Roberts, Joao Pedro 'Hydration' Goes Telles und Hyung-seok 'Bischu' Kim bleiben dem Team aber erhalten. Ob und welche Neuzugänge es geben wird, ist unklar.

Los Angeles Valiant

Drei Spieler mussten bei Los Angeles Valiant dran glauben, dabei schaffte es die Mannschaft vergangene Saison bis ins Halbfinale. Als einzigen Neuzugang holte das Team Dae-kuk 'KuKi' Kim von Seoul Dynasty. Mit zehn talentierten Spielern ist Los Angeles mehr als gut für die kommende Spielzeit aufgestellt.

San Francisco Shock

Bei San Francisco scheint es nicht so richtig zu laufen. Vergangene Saison pendelte sich die Mannschaft im Mittelfeld ein, jetzt gab das Team allerdings DPS-Spieler Dante 'Daneth' Cruz nach Houston ab. Zusätzlich verabschiedete man sich von André 'iddqd' Dahlström, David 'nomy' Ramirez, und Daniel 'dhaK' Martínez. Dafür beförderte die Organisation Dong-jun 'Rascal' Kim aus der Academy. Er spielte zuvor bei London Spitfire und Dallas Fuel. Seine Erfahrung könnte das Team auf jeden Fall bereichern.

Shanghai: 'Geguri' bleibt bei den Shanghai Dragons.
Shanghai: 'Geguri' bleibt bei den Shanghai Dragons.
© BlizzardZoomansicht

Seoul Dynasty

Nach einem grandiosen Start in die Saison fiel die Mannschaft immer weiter zurück, sodass es letztlich nur für den achten Platz reichte. Kurzerhand verabschiedet sich Seoul von fünf Spielern, holt mit Chan-hyung 'Fissure' Baek aber nur einen neuen Profi hinzu. Der ehemalige Los Angeles Gladiators-Tank ist vor allem für sein Können mit Winston bekannt. Ob es mit ihm in der kommenden Saison besser klappt, wird sich zeigen.

Shanghai Dragons

40 Niederlagen in 40 Spielen: Das traurige Schicksal der Shanghai Dragons. Die einzige weibliche Spielerin, Se-yeon 'Geguri' Kim, bleibt dem Team erhalten, genauso wie Weida 'Diya' Lu und Eui-seok 'Fearless' Lee. Der Rest muss gehen, selbst die Trainer und Analysten. Mit dem ehemaligen Team KongDoo Panther-Coach ist zumindest ein Ersatz gefunden. Nach dem Rest hält die Mannschaft momentan Ausschau, heißt es.

Vancouver

Der letzte Neuling in der Pacific Division ist die kanadische Stadt Vancouver. Hinter dem Team steht die Aquilini Group, die auch das NHL Team Vancouver Canucks besitzt. Zusätzlich steigt die eSport-Organisation Luminosity als Partner mit ein. Allerdings ist auch hier noch nicht viel mehr über die Mannschaft bekannt.

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


 

Schlagzeilen

- Anzeige -

Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de