Karrieremodus bekommt Basketballerinnen

NBA Live 19 erstmals mit Frauen

von Holm Kräusche am 31.07.2018 um 13:29

In NBA Live, dem Basketball-Spiel von Electronic Arts, wird es zukünftig auch Frauen als spielbare Charaktere geben. Das gab der Entwickler auf seiner NBA-Unterseite bekannt. Vor allem betrifft das die Einzelspieler-Karriere "The One". Die möbelt EA für NBA Live 19 spielerisch kräftig auf und fügt nun ebenso weibliche Spieler ein. Laut EA sei dies zum ersten Mal im Spiel möglich.

Im kommenden NBA Live 19 ist Candace Parker Testimonial.
Im kommenden NBA Live 19 ist Candace Parker Testimonial.
© EA SPORTSZoomansicht

The One ist das Basketball-Pendant zu The Journey in FIFA, mit dem Unterschied, dass der Charakter nicht vorgeschrieben ist. Der Spieler übernimmt selbst die Kontrolle über einen aufstrebenden Basketballprofi und muss sich sowohl in Ligaspielen, aber auch auf Straßenplätzen beweisen. Unterstützt wurde das Gameplay-Erlebnis durch Cut-Scenes und eine Hintergrundgeschichte, die man durch seine Taten auf und abseits des Platzes beeinflussen kann.

Scan-App erkennt auch weibliche Gesichter

Ebenso soll es möglich sein, über eine spezielle App das eigene Gesicht einzuscannen und auf den virtuellen Charakter zu übertragen. Wer das nicht möchte, kann aus vorgefertigten Gesichtern wählen. Laut EA gibt es dafür nun auch weibliche Vorlagen. Ansonsten sichert der Entwickler die volle Unterstützung des neuen Geschlechts zu: Kleidung, Skills, Accessoires und Frisuren sind ebenso verfügbar wie für die männlichen Kollegen und werden logischerweise zum Teil angepasst.

Candace Parker im Spiel

Als Testimonial dient Candace Parker, die zurzeit bei den Los Angeles Sparks in der WNBA spielt. Die Basketballerin kämpft seit Jahren für Gleichberechtigung in ihrem Sport und ist daher entsprechend erfreut, dem Videospiel, für das das Release-Datum und andere neue Features bereits bekannt sind, ihr Gesicht leihen zu dürfen: "Ich glaube, damit der Damen-Basketball wachsen kann, muss man ihn sehen, und in der Phase sind wir jetzt", sagte Parker EA SPORTS. "Man sieht ihn in Videospielen, man sieht ihn im Fernsehen, im Internet, in den sozialen Medien, solche Sachen. Ich glaube, diese Sichtbarkeit hat unserem Sport einfach wahnsinnig geholfen."

Der Platzhirsch NBA 2K hat für seine kommende Spielversion noch keine weiblichen Athleten angekündigt. Hier könnte EA also zunächst die Nase vorn haben. Welches Spiel in unserem Vergleich 2017 besser abgeschnitten hat, lest Ihr hier.

Video zum Thema
EA SPORTS bleibt Basketball treu- 11.06., 14:00 Uhr
NBA Live 19 - In der Halle oder beim Streetball
EA SPORTS bringt weiterhin seine NBA Live-Serie heraus. Ob der Entwickler mit dem Genre-König NBA 2K mithalten kann? Einen ersten Eindruck vom Basketballspiel gibt es im Trailer.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de