Liga-Erweiterung: L.A. Lakers dabei

Vier neue Teams in der NBA 2K League

von Christian Mittweg am 17.08.2018 um 19:35

Mit ihrer schillernden Historie im amerikanischen Sport sind die Los Angeles Lakers der wohl bedeutendste Neuzugang der NBA 2K-League. Das Franchise von der Westküste der USA wird ebenso wie drei andere Mannschaften eine eigenes eSport-Team in der kommenden Saison stellen.

Diese vier NBA-Teams treten der NBA 2K League bei.
Diese vier NBA-Teams treten der NBA 2K League bei.
© NBA 2K LeagueZoomansicht

Die erste Saison der NBA 2K League nähert sich ihrem Höhepunkt. Bis zum Finale am 25. August ist es nicht mehr lange hin, der Veranstalter hat aber bereits die zweite Saison im Blick. Vier neue Teilnehmer stehen nämlich schon in den Startlöchern. Dazu zählten unter anderem die Los Angeles Lakers, für die ab der kommenden Saison Superstar LeBron James spielen wird. Neben den Laker sind auch die Brooklyn Nets, die Minnesota Timberwolves und die Atlanta Hawks, den Ex-Klub vom deutschen NBA-Star Dennis Schröder, dabei. Managing Director Brendan Donohue begrüßte die vier Neuzugänge im Namen der Liga: "Das ist ein spannender Moment nicht nur für die Liga, sondern für die gesamte 2K-Community. Von ihrem Innovationsgeist, bis hin zu ihrer globalen Reichweite wissen wir, dass jedes dieser Teams eine enorme Bereicherung darstellt."

Welche Spieler bei den neuen Klubs antreten werden, ist noch unklar. Auf Nachfrage von kicker eSport hieß es jedoch: "Es wird einen Auswahlprozess und einen Expansion Draft vor dem Beginn der zweiten Saison geben." Dieses Verfahren ist in nordamerikanischen Ligen üblich, wann immer eine Liga eine Mannschaft aufnimmt. Es gibt jedoch unterschiedliche Varianten, die dabei Anwendung finden. So könnte es vorkommen, dass die vier neuen Mannschaften auch eine begrenzte Anzahl von Spielern von bestehenden Teams wählen dürfen. Da durch den Auswahlprozess aber nochmal neue NBA 2K-Profis in die Liga kommen, wird sich das wohl in Grenzen halten.

Wer fehlt noch?

Mit den neuen Teams sind nun 21 der 30 NBA-Franchises in der NBA 2K League vertreten. Einzig die Charlotte Hornets, Los Angeles Clippers, Houston Rockets, Oklahoma City Thunder, San Antonio Spurs, Chicago Bulls, Phoenix Suns, Denver Nuggets und New Orleans Pelicans fehlen noch. An den Kosten wird es sicherlich nicht liegen. Denn laut ESPN zahlt jedes der vier neuen Teams 750.000 US-Dollar für einen Platz in der NBA 2K League. Im Vergleich mit der Overwatch League oder der NA LCS ist das nur ein geringer Betrag. Die League of Legends-Liga forderte 10 bis 13 Millionen US-Dollar, in Overwatch waren es zuletzt sogar 35 Millionen US-Dollar.

Video zum Thema
So sehen LeBron James, Kyrie Irving und Co. aus- 07.08., 17:38 Uhr
Erster Gameplay-Trailer von NBA 2K19
Die NBA 2K-Reihe feiert Jubiläum: 20 Jahre gibt es die Basketballsimulation nun schon, doch Entwickler 2K verspricht, dass der neueste Teil besser wird als je zuvor. Am 11. September erscheint NBA 2K19 und wie Coverstar Giannis Antetokounmpo, LeBron James und Co. im Spiel aussehen werden, zeigt der erste Gameplay-Trailer.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de