Neue Saison beginnt am Donnerstag

WRC 7: eSport-WM "dynamischer und spannender"

von Kristin Banse am 25.01.2018 um 17:52

Passend zum Start der realen Rallye-Saison geht auch die virtuelle Weltmeisterschaft in die nächste Runde: Am 25. Januar beginnt die diesjährige eSport-Saison in WRC 7. Die Zuschauer erwartet nicht nur eine Überarbeitung des Rennkalenders, sondern auch eine neue Disziplin.

Zum ersten Mal können auch Teams an der virtuellen WRC-Weltmeisterschaft teilnehmen.
Zum ersten Mal können auch Teams an der virtuellen WRC-Weltmeisterschaft teilnehmen.
© KylotonnZoomansicht

Seit 2016 tragen Entwickler Kylotonn und Publisher Bigben die offizielle Weltmeisterschaft der Rallye-Simulation WRC aus. In 13 Rennen treten Teilnehmer aus der ganzen Welt an, um sich für das Offline-Finale zu qualifizieren. Ursprünglich fanden die Online-Rennen parallel zur realen World Rallye Championship (WRC) statt, das soll sich dieses Jahr jedoch ändern, erklärten die Veranstalter in einer Pressemitteilung.

Um die Wettbewerbe "dynamischer und spannender" zu gestalten, gäbe es nun weniger Abstände zwischen den Rennen. Der Startschuss fällt am 25. Januar mit dem virtuellen Rennen in Monte Carlo. Weiter geht es bereits am 15. Februar mit der Rally Sweden. Dementsprechend wird auch das Finale vorgezogen: Anstatt im Dezember soll das Endspiel nun im Spätsommer 2018 stattfinden.

Virtuelle WRC-Weltmeisterschaft führt Teamwettbewerb ein

Neben einem überarbeiteten Rennkalender erwartet Fans in diesem Jahr auch noch eine zusätzliche Disziplin: Denn zum ersten Mal wird es bei der virtuellen WRC-Weltmeisterschaft auch einen Teamwettbewerb geben. Dafür lud der Veranstalter eSport-Teams ein. Sie gehen mit jeweils fünf Fahrern an den Start und treten bei den 13 Rennen simultan gegeneinander an.

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de