NetEase kündigt neue Turniere an

720.000 US-Dollar: Geldregen für WarCraft III

von Lars Becker am 28.11.2018 um 11:24

Schafft es WarCraft III wieder zurück auf die große eSport-Bühne? Blizzards Partner in China, NetEase, verkündete nun neue Pläne für die Zukunft verschiedener kompetitiver Titel des US-amerikanischen Unternehmens. Größte Überraschung dabei: WarCraft III wird 2019 mit einem Preisgeld von insgesamt 720.000 US-Dollar ausgestattet.

Menschen gegen Orcs: Duelle wie diese wird es auf Profi-Niveau bald häufiger geben.
Menschen gegen Orcs: Duelle wie diese wird es auf Profi-Niveau bald häufiger geben.
© kicker eSportZoomansicht

Einst, als WarCraft III noch zu den einflussreichsten eSport-Titeln zählte, war China eine der führenden Nationen in der kompetitiven Szene des RTS-Klassikers. Weil Blizzard im Rahmen der BlizzCon eine Neuauflage von WCIII ankündigte, will die Firma NetEase vor Ort offenbar ordentlich in den Titel investieren. NetEase ist ein Internettechnologie-Unternehmen aus China, das Mitte 2018 mit 35 Milliarden US-Dollar an der Börse bewertet wurde. In Deutschland ist der Konzern dagegen kaum bekannt.

Insgesamt kommen der Turnierlandschaft in WarCraft III durch NetEase jetzt fünf Millionen Yuan (umgerechnet circa 720.000 US-Dollar) zugute. Außer der bereits existierenden Gold Series will der Konzern eine Mannschafts-Liga ins Leben rufen. Genaue Details sind allerdings noch nicht bekannt. Sicher ist ja ohnehin nicht einmal, wann Blizzard im nächsten Jahr den restaurierten Titel veröffentlichen wird.

Neue Turniere und teure Autos

Spannend dürfte auch werden, inwieweit WarCraft und StarCraft in China um Spieler und Fans konkurrieren. Zumal viele professionelle lokale SC II-Spieler ihre Wurzeln in WarCraft III haben und der Echtzeitstrategie-Oldie auch aufgrund seiner reichen eSport-Historie viele nostalgische Fans hat. NetEase will jedoch parallel zu seinem Engagement in WCIII den Wettbewerb in StarCraft II optimieren und internationale Spieler für Turniere nach China locken.

Auch zu Hearthstone und Heroes of the Storm äußerte sich das chinesische Technologieunternehmen. Der Gewinner des nächsten CN vs. EU-Turniers in Hearthstone erhält einen McLaren. Teure Autos werden bei dieser Turnier-Reihe traditionell mit dem Preisgeld überreicht. Zudem soll eine 3vs3-Mannschaftsliga eingeführt werden. In Heroes of the Storm sind zwei Seasons geplant.

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de