Frischer Wind in der Overwatch League

OWL: Chengdu Hunters folgen auf Paris Eternal

von Lars Becker am 12.11.2018 um 15:41

Die neuen Mannschaften der Overwatch League (OWL) präsentieren in schöner Reihenfolge, mit welchen Farben, Namen und Wappen sie in Zukunft in und außerhalb der Liga auftreten werden. Die Chengdu Hunters aus China, eines der neuen Mitglieder, setzt dabei auf die Heimat. Zuvor zeigte bereits das Paris-Franchise, wie es in der kommenden Saison Fans die begeistern will.

Den Chengdu Hunters liegt viel an der Verbundenheit mit der Heimat.
Den Chengdu Hunters liegt viel an der Verbundenheit mit der Heimat.
© BlizzardZoomansicht

Die Overwatch League startet zwar offiziell erst am 14. Februar, die Verantwortlichen der neuen Klubs zeigen aber schon jetzt, was sie aus ihrem jeweiligen Franchise geschaffen haben. So ziert nun etwa ein Panda das Emblem der Chengdu Hunters, die vom chinesischen Streaming-Service Huya ins Leben gerufen worden waren. "Wir haben den Riesenpanda als Logo des Teams gewählt, weil es das Nationalheiligtum Chinas, das Symbol Chengdus und ein Symbol des Friedens ist", wird Wu Zefeng, Geschäftsführer von Huya, zitiert.

"Die Overwatch League ist eine internationale Liga, und die Chengdu Hunters werden nicht nur die Gaming-Welt mit ihrer exzellenten Leistung beeindrucken, sondern auch in die Liga mehr chinesische Elemente einbringen, die unsere Vielfalt erhöhen", heißt es weiter. Damit das gelingt, kooperiert das Unternehmen mit dem chinesischen eSport-Team Royal Never Give Up, das laut Pressemitteilung eine beratene Rolle einnehmen werde. Informationen zum zukünftigen Kader gibt es noch nicht.

Paris und Guangzhou

Ein wenig früher zeigten bereits Paris und Guangzhou, wie sie sich zukünftig präsentieren. Auch sie feiern in der nächsten Saison ihre Premiere in der Overwatch League. Die Franzosen haben sogar bereits einen Kader vorgestellt, der vor Talenten aus ganz Europa nur so strotzt. Diese Diversität haben sie auch in die Klubfarben von Paris Eternal eingebaut: "Blau, Burgundrot, Weiß und Gold sind unsere Farben", erklärt das Management.

Ähnlich wie Chengdu greift Paris auf ein für das Land symbolkräftiges Tier zurück, den Gallischen Hahn, der auch im Mittelpunkt des Emblems der französischen Fußballnationalmannschaft steht.

Das Guangzhou-Franchise, in Besitz der Nenking Group, hält es etwas schlichter und nutzt die Mehrdeutigkeit des englischen Wortes "charge" aus, das Ladung, Verantwortung, aber auch Angriff heißen kann. "Wir haben uns für Charge als Namen entschieden, weil es unsere Vision ausdrückt, die eSport-Bewegung in China anzuführen und an der Spitze der Innovation zu stehen. Es drückt auch unsere Vision für ein wettbewerbsfähiges Team aus, das aggressiv und mutig spielt."

Video zum Thema
Wie hilft der eSport den Entwicklern?- 11.11., 21:51 Uhr
Overwatch: Die Wichtigkeit des kompetitiven Sports
Als kompetitives Spiel ist der Team-Shooter Overwatch natürlich auf Feedback der Spieler angewiesen. Ob es nun Bugs oder Balance-Probleme sind - schon Kleinigkeiten können das Spiel ruinieren. Wie wichtig dabei die Rolle der professionellen Szene ist, erklärt Production Director Chacko Sonny.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de